Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SIMMENTAL ZEITUNG

Am 13. August luden die vier Frauen und sechs Männer der Horejodler Diemtigtal gleich zum doppelten Jubiläum ein: Zum einen wird das Jodler-Open-Air mit einem reichhaltigen Buurezmorge-Buffet bereits seit zehn Jahren durchgeführt, zum anderen sind es 25 Jahre her, seit sich die Horejodler Diemtigtal zusammen getan haben, um gemeinsam zu singen und zu jodeln. Zusammen mit über 500 Gästen sowie den Gastformationen aus St. Stephan und Engelberg wurden die beiden Jubiläen gefeiert.mehr...

Jeweils am Montagabend trifft sich der Jodlerklub unter der Leitung von Ueli Moor zur gemeinsamen Probe im Jodlerlokal in St. Stephan. Am 14. August war dies trotz Sommerpause ausnahmsweise auch der Fall, nur dass die Besetzung für diesen Abend um eine Person erweitert wurde: Mitten unter die Jodler mischte sich nämlich Mundartsänger Gölä.mehr...

Schmetterlinge im Diemtigtal: Hierzu hat der Verein Freunde des regionalen Naturparks Diemtigtal (VFRND) seine Mitglieder zu einer besonderen Exkursion unter fachkundiger Führung ins Diemtigtal eingeladen.mehr...

Die Stadt Bern kaufte damals die Landschaft des Nieder-Simmentals und setzte einen Kastlan im Schloss Wimmis ein. Wurde ein neuer Kastlan gewählt, wurde dieser mit dem traditionellen Brauch empfangen. Dabei musste er schwören, dass er die Rechte, Bräuche und die Freiheit der Nieder-Simmentaler respektiere. Beim Schloss gab es dann ein richtiges Volksfest mit Musik und Gaukler.1979 ergriff ein Schützen-Mitglied die Initiative, die Veranstaltung wieder an den ursprünglichen Ort zu bringen und wieder zu beleben. Dieses Jahr nahmen 143 Schützen teil.mehr...

Am vergangenen Wochenende fand wiederum das jährliche Familien-Bergsteig-Wochenende des SAC Wildhorn statt. Am Samstag fanden sich die Teilnehmer bei der clubeigenen Fromatthütte oberhalb Blankenburg ein. Bei traumhaftem Wetter wurden nach einer kurzen Stärkung auf der Terrasse mit den Kindern einige Knoten geübt. Danach ging es nicht unweit der Hütte zur Tyrolienne. Diese fand grossen Anklang und bescherte strahlende Kindergesichter. Nach einigen teils rasanten Fahrten mit der Tyrolienne, wurde bei einem Felsen noch das Abseilen geübt. Die erste Abseilstelle war um die fünf Meter und die zweite rund 25 Meter. Auch die Erwachsenen hatten teils weiche Knie, bei dieser Höhe. Zurück bei der Hütte spielten die Kinder ausgelassen und die Erwachsenen genossen den Apéro mit traumhafter Kulisse der Spillgerten.mehr...

Kilian Wenger auf der Engstlenalp und Ruedi Roschi am Engstligenschwinget heissen die beiden Sieger der zwei Regionalfeste vom vergangenen Wochenende vom 5. und 6. August. Beide scheinen für den Unspunnen Schwinget bestens gerüstet zu sein.mehr...

Zum grossen Glück hatte sich in Wimmis die Wetterlage am späteren Abend des 1. August wesentlich gebessert. So konnten Raketen und Knallkörper doch noch in die Luft gejagt werden. Ich bin mir sicher, dass die Hälfte der Leute den Sinn über die Bundesfeier gar nicht mehr so richtig kennen.mehr...

Die Gemeinde Wimmis durfte in diesem Jahr an der Bundesfeier einen besonderen Gast empfangen: Bundesrat Parmelin hielt die 1.-August-Rede unter dem Motto: «Die Schweiz – ein Land, das stolz auf seine Traditionen ist und seine Mythen achtet».mehr...

Interessante Artikel