Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Interessengemeinschaft Golden Pass

Bahnhofumbau in Zweisimmen ist auf Kurs

An der diesjährigen Hauptversammlung am Freitag, 16. Juni 2017, konnten sich die Mitglieder der IG Golden Pass vor Ort ein Bild über den neusten Stand der Arbeiten zum Umspurbahnhof in Zweisimmen machen. Martin Pfister von der BLS orientierte im Begegnungsraum der katholischen Kirche über den Stand der Arbeiten. Diese sind auf Kurs, zum Fahrplanwechsel 2017/ 2018 sollen die Direktverbindungen angeboten werden.

rating rating rating rating rating
Bahnhofumbau in Zweisimmen ist auf Kurs

Sie freuen sich über die umsteigefreie Verbindung: Ernst Hodel, Gemeinderatspräsident Zweisimmen, Brigitta Wyss, Sekretariat, Robertus Laan, Projektleiter BLS/MOB, Grossratspräsidentin Ursula Zybach, Toni von Grünigen, Gemeindepräsident Saanen, Nationalrat und IG-Präsident Karl Vogler, Regierungsstatthalter Michael Teuscher und Vizepräsident Klaus Bürgi.

Bis es direkte Züge von Montreux nach Luzern, dem langfristigen Ziel der Interessengemeinschaft, geben wird, ist es noch ein langer Weg. Die Mitglieder konnten sich aber anlässlich der Hauptversammlung in Zweisimmen über grosse Fortschritte freuen. Im nächsten Jahr sollen die ersten Züge ohne Umsteigen von Montreux nach Interlaken fahren. Die dafür nötigen Umbauarbeiten im Bahnhof Zweisimmen kommen zügig voran.

Der Bahnhofumbau

Fast 60 Millionen Franken werden in Zweisimmen in die Erneuerung des Bahnhofs investiert. Aber nicht alles Geld fliesst in die Umspurarbeiten. Die Ingenieurarbeiten (z. B. Brücken) kosten 15 Millionen, die Hochbauten (Bahnhofhalle/Gebäude) 5 Millionen und die Bahntechnik 37 Millionen Franken. Die grossen Umbauarbeiten wurden nötig, weil die Sicherungsanlagen der BLS und MOB erneuert werden mussten. Seitens der BLS sind diese seit 1963 und seitens MOB seit 1986 in Betrieb. Ein weiterer Grund waren die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes, welches vorschreibt, dass alle Menschen behinderungsfrei einsteigen können. Dazu werden die Perrons erhöht.

Zwischenetappe erreicht

Nach der Präsentation des Bahnhofumbaus im Begegnungsraum ging es mit der MOB ins Golfhotel Saanenmöser, um das Mittagessen zu geniessen. Anschliessend fand die eigentliche Hauptversammlung statt.

Nationalrat und IG-Präsident Karl Vogler begrüsste die Teilnehmer zur Hauptversammlung und arbeitete die Traktanden zügig ab. In seinem Jahresbericht lobte er die Arbeiten seiner Vorgänger und freute sich, dieses Jahr zum ersten Mal die HV selber führen zu dürfen. Er ist froh, dass das Projekt nach bald 30 Jahren mit dem Bau in Zweisimmen endlich einen grossen Schritt vorwärtskommt – das Zwischenziel wurde erreicht! Die Realisierung der umsteigefreien Verbindung in Interlaken sei aber noch in weiter ferne, bedauerte er. Bis dieses langfristige Ziel erreicht werde, brauche es die IG Golden Pass. Die weiter politisch um Unterstützung werben soll.

Erstellt am: 22.06.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel