Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ein Sportpass für die vier grössten Berner Skigebiete

Ab kommender Wintersportsaison spannen die grössten vier Berner Skigebiete zusammen. Die Jungfrau Ski Region, Adelboden-Lenk, Meiringen-Hasliberg und Gstaad bringen ein gemeinsames Saisonabo auf den Markt. Für 666 Franken im Vorverkauf bietet dieses freie Fahrt auf 666 Pistenkilometern im Berner Oberland.

rating rating rating rating rating

Herr und Frau Schweizer sollen sich im nächsten Winter nicht mehr entscheiden müssen, wo sie ihre Skiferien oder Wintersporttage verbringen wollen. Mit dem neuen Saison-Abonnement eröffnet sich Wintersportlern ein Schneeparadies von Meiringen-Hasliberg über die Jungfrau Ski Region und Adelboden-Lenk bis nach Gstaad. Mit insgesamt 666 Pistenkilometern treten damit die vier grössten Skidestinationen des Berner Oberlands gemeinsam am Markt auf.

Pro Pistenkilometer ein Franken

Das neue Saison-Abo wird Anfang September 2017 mit einem Vorverkaufsrabatt lanciert. Zwischen dem 1. September und 15. Dezember 2017 gibt es den neuen Sportpass für 666 Franken (333 Franken für Kinder und 499 Franken für Jugendliche). Umgerechnet kostet der Pistenkilometer höchstens ein Franken. Ab dem 16. Dezember ist der Sportpass für 950 Franken (475 Franken für Kinder und 710 Franken für Jugendliche) erhältlich. Zukünftig ist ein und derselbe Sportpass gültig vom östlichen bis ins westliche Berner Oberland. Damit gewinnt das Einzugsgebiet der beteiligten Destinationen deutlich an Grösse und der Sportpass spricht auch Wintersportler ausserhalb der Kantonsgrenzen an. Während die Bergbahnen in Meiringen-Hasliberg zum Eingangstor für Zürcher und Innerschweizer werden, bietet Gstaad die Nähe zur Westschweiz.

Übernachtung zum halben Preis

Mit dem neuen Sportpass wird das Ziel verfolgt, vermehrt Feriengäste anzuziehen. Zusätzlich zum Skipass erhalten Besitzer des Abos in ausgewählten Hotels aller Destinationen bei einem Aufenthalt von Sonntag bis Donnerstag bis zu 50 Prozent Ermässigung. Weitere Partnerschaften mit Skischulen und Ski-Mietzentren werden zurzeit geprüft. Ausgenommen sind die Feiertage über Weihnachten und Neujahr sowie die Wintersportwochen im Februar. Die Saisonabos sind ab dem 1. September 2017 an den üblichen Verkaufsstellen sowie auf den Internetplattformen der vier Wintersportdestinationen erhältlich. Weiter werden dort die Hotels präsentiert, welche in Kombination mit dem Sportpass zum Spezialpreis gebucht werden können.

Erstellt am: 19.05.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel