Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

«Bestes Landwirtschaftsland» betrifft junge Familie

rating rating rating rating rating

Wir haben bereits im November 2019 Vorabklärungen für den Neubau eines Einfamilienhauses in der Landwirtschaftszone gemacht. Somit wurde auch der Standort abgeklärt und wir haben vom AGR die Genehmigung erhalten, das Einfamilienhaus an die bestehende Garage/Scheune anzubauen.

Voller Freude haben wir unser Bauvorhaben geplant und der Gemeinde aufgelegt für die Baubewilligung. Alles war gut, bis die Initiative «Bestes Landwirtschaftsland» kam! Nun erhalten wir die Bewilligung nicht, bis die Initiative vorbei ist. Wird die Initiative angenommen, müssen wir unser Projekt neu planen, weil der Standort nicht mehr zonenkonform ist, was wieder Zeit und Nerven beansprucht. Dies ist nur ein kleines Beispiel, das uns betrifft. In Zukunft würde es noch viele mehr betreffen. Und wenn ich sehe, dass die Mehrheit des Initiativkomitees aus Landwirten besteht, finde ich es schade, dass wir uns gegenseitig Steine in den Weg legen. Ich hoffe, Sie überlegen es sich nochmals gut, was Sie auf Ihren Stimmzettel schreiben, bevor Sie ihn in die Urne werfen. Bernhand, Tina u. Emma Rieben, Lenk

Erstellt am: 17.09.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel