Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ein herzliches Dankeschön dem Spital Zweisimmen

Von Walter Gobeli

rating rating rating rating rating

Meine Frau und ich besuchten den Gottesdienst an Heiligabend in der Kirche St. Stephan. Anschliessend an den Apéro ergab sich noch das eine oder andere Gespräch. Danach machten wir uns auf den Heimweg von der Kirche zum Parkplatz, wo meine Frau unglücklich stürzte und sich das Fussgelenk brach (Glatteis). Kollegen halfen meiner Frau ins Auto und ab ging es Richtung Zweisimmen. Angekommen im Spital, Hörer abnehmen und schon wenig später kam die Krankenschwester mit dem Rollstuhl, um uns in Empfang zu nehmen. Sofort kamen wir in die Notfallaufnahme, wo wir kompetent behandelt wurden. Erster Überblick, Röntgen, Assistenzärztin und das um Mitternacht. Erwähnen möchte ich noch Frau Rindlisbacher. Danke, dass es das Spital Zweisimmen noch gibt.

Erstellt am: 09.01.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel