Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Grossratswahlen Berner Oberland im März 2018 der SVP Basis

Es ist noch Zeit den jungen Platz zu machen

Von Hermann Scheiben

rating rating rating rating rating

Bei den Grossratswahlen 2014 erreichte die SVP-Liste Oberland sieben Sitze. Von diesen treten bei den Groossratswahlen 2018 nur noch Frau Anne Speiser, Zweisimmen, und Thomas Knutti, Weissenburg an. Es wäre im Interesse der Partei sehr erwünscht, wenn in jedem Wahlkreis ein Grossrat vorzeitig zurücktritt, damit fünf bisherige auf der Oberlandliste stehen würden, dadurch wird die Chance grösser damit wiederum sieben Volksvertreter der SVP nach Bern zu entsenden.

Fakten zu den Wahlkreisverbänden
SVP Interlaken-Oberhasli: Die beiden im Jahr 2014 wiedergewählten, hervorragenden Persönlichkeiten Gerhard Fischer und Walter Messerli erklärten nach der Wiederwahl, im Laufe der Legislatur zurückzutreten, um jüngeren Kräften Platz zu machen. Der damals erste Ersatz, Bernhard Fuchs, tritt bei den Wahlen 2018 nicht mehr an. Als zweiter Ersatz figurierte damals Heinz Tschiemer, Habkern, und als dritter Ersatz Jürgen Ritschard, Unterseen. Beide wären würdige Nachfolger von Fischer und Messerli.

SVP Frutigen-Niedersimmental: Gewählt wurden 2014 Hans Rösti, Christof Berger und Thomas Knutti. Im Jahr 2018 tritt nur Thomas Knutti an. Der damals nicht gewählte Hans Schmid steht im Jahr 2018 als Kandidat nicht mehr zur Verfügung.

Als zweiter Ersatz klassierte sich damals die hervorragende Wimmiser Gemeineratspräsidentin Barbara Josi. Es folgte als dritter Ersatz, Gemeindepräsident und früherer Gemeinderatspräsident von Wimmis, Peter Schmid. Als Landwirt und verdienstvoller Gemeindepolitiker stünde auch er der Partei gut an.

SVP Obersimmental-Saanen: Auf dieser Liste wurden 2014 Christian von Känel und Anne Speiser gewählt. Christian von Känel tritt bei den kommenden Wahlen im Jahr 2018 nicht mehr an. Als erster Ersatz verpasste der bestens ausgewiesene Kilian Wyssen damals die Wahl um lediglich 85 Stimmen. In Anbetracht, dass das Obersimmental mit dem hervorragenden Grossrat, Hans-Jörg Pfister, bereits ein Volksvertreter in Bern verliert, vorbildlicherweise tritt er auf 31. Dezember 2017 zurück, zugunsten von Hans Schär, Schönried. Mit einem derzeitigen Rücktritt des Mandatinhabers Christian von Känel würde im Obersimmetal die Chance vergrössert, in Zukunft mit wenigstens zwei Vertretern im Kantonsparlament vertreten zu sein.

Die fünf SVP-Grossräte aus dem Oberland, welche im Jahre 2018 nicht mehr zur Wiederwahl antreten, haben in der Vergangenheit viel Verantwortung getragen und eine erfolgreiche Tätigkeit ausgeübt, vielen Dank dafür.

Hoffen wir, dass diese auch Verantwortung für die Zukunft übernehmen, indem man den jungen Platz machen würde, als wie bisherig, zu kandidieren. ,

Zweisimmen

u.a. alt LVO Sekretär, 10 Jahre

Sektionspräsident SVP Boltigen

Erstellt am: 23.11.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel