Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gelesen

Von Fritz Dubach

rating rating rating rating rating

«Der Mainstream ist das, was die Mehrheit als Meinung vertritt und gut findet.» Er ist eine gewaltige Kraft. Ein Strom, der alles mitreisst und umformen will, was sich ihm entgegenstellt. Wie schwierig es ist, sich diesem Sog entgegenzustellen, zeigt ein Experiment aus den 1950er Jahren:

In einer grösseren Gruppe, soll eine Versuchsperson eine einfache Frage beantworten: Welche beiden Linien sind gleich lang?» Dabei hat sie vier Linien vor sich. Zwei sind exakt gleich lang. Die andern beiden sind zu lang oder zu kurz, was sofort ins Auge springt.

Die Gruppe, die insgeheim mit dem Testleiter zusammenarbeitet, gibt bewusst einstimmig eine falsche Antwort. Nur gerade ein Viertel der Versuchspersonen getraut sich nun, die richtige Antwort zu sagen. Alle andern schliessen sich der offensichtlich falschen Antwort an.

Dieses Experiment macht deutlich: Mehrheiten haben nicht zwingend recht. Um Wahrheit zu finden, muss ich lernen, den eigenen Augen und der eigenen Intuition zu vertrauen. Denn die Wahrheit macht uns frei – und nicht der Mainstream.»

Kommt dieser Gedanke euch in dieser Zeit der Corona-Pandemie, auf welcher Seite ihr auch seid, nicht sehr, sehr vertraut vor? Oder hat das Trommelfeuer der Medien euch auch schon auf dem einen Auge leicht erblinden lassen? , Blankenburg

Erstellt am: 07.10.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel