Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zur Wahl von Nils Fiechter

Von Beat Schneider

rating rating rating rating rating

Die Bestürzung über die Wahl von Nils Fiechter kennt bei einigen offenbar keine Grenzen. Wie da in Leserbriefen über einen jungen, engagierten Berufskollegen hergezogen wird, ist für mich unter jeder Sau, um es klar auszudrücken. Ich kenne Nils Fiechter seit seiner Lehrzeit. Ich war Leiter einiger überbetrieblicher Kurse, die er besuchte. Nicht nur seinem Lehrbetrieb, sondern auch mir ist er sehr positiv aufgefallen. Sein Interesse am Gemeindewesen und sein Fachwissen waren in jeder Beziehung überdurchschnittlich. Schon damals dachte ich, das muss einen Gemeindeschreiber oder Finanzverwalter geben. Und jetzt ist er beides, was mich als Berufskollege sehr freut. Auch aus der Politik kenne ich ihn, und auch da ist er mir nie negativ aufgefallen. Ja, Nils Fiechter vertritt klare Positionen und äussert sich sehr pointiert. Aber tun das seine Mitstreiter auf der linken Seite nicht auch, oder gar noch viel mehr? Man müsste da schon mit gleichen Ellen messen. Häuserbesetzen und Steinewerfen ist bei vielen offenbar salonfähiger. Mein Fazit: Ich bin überzeugt, dass Nils Fiechter seine Aufgabe mit Bravour und zur Zufriedenheit aller Oberwiler erfüllen wird. Ich freue mich über diesen jungen, engagierten Berufskollegen und unterstütze ihn gerne mit Rat und Tat aus meiner fast 20-jährigen Erfahrung als Gemeindeverwalter. , Wimmis

Erstellt am: 21.02.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel