Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jahresrückblick der Sportschützen Boltigen

Einige Erfolge trotz vieler Absagen

Mit dem Endschiessen der Sportschützen Boltigen (Gewehr 50 m) vom 16. Oktober endete ein eigenartiges Vereinsjahr 2020. Wegen der Coronapandemie konnte praktisch an keinen auswärtigen Schiessanlässen und Wettkämpfen teilgenommen werden, da diese abgesagt worden waren.

rating rating rating rating rating
Einige Erfolge trotz vieler Absagen

Der mehrfache Medaillengewinner: Martin Zahler.

Verbandsanlässe, welche sonst zirkulierend mit den Nachbarvereinen vorgenommen wurden, konnten im Heimstand absolviert werden. Auch die diesjährige schweizerische Mannschaftsmeisterschaft mit sieben Heimrunden war nicht spannend. Etliche Vereine waren angemeldet, nahmen aber nicht teil. So gewannen Vereine Runden ohne Gegner.

Einige wenige Anlässe, welche die Coronamassnahmen einhalten konnten, fanden statt. So auch die Schweizermeisterschaft in Thun, die schweizerische Veteranen-Meisterschaft und dezentral die kantonale Kniendmeisterschaft.

Gold und Silber für Martin Zahler, Silber für Reto Dänzer
An der Schweizermeisterschaft gewann Martin Zahler im Liegendmatch Veteranen die Silbermedaille und an der Veteranen-Meisterschaft die Goldmedaille. An der Kniendmeisterschaft Veteranen gewann Martin Zahler ebenfalls die Goldmedaille und bei den Senioren Reto Dänzer die Silbermedaille. Herzliche Gratulation zu diesen erfolgreichen Leistungen.
Michael Bieri gewann Jahresprogramm, Peter Wyss die höchste Punktzahl im Endschiessen
Das vereinseigene Jahresprogramm gewann Michael Bieri, im zweiten Rang reihte sich Martin Zahler und im dritten Rang unser Präsident Peter Wyss ein. Im Endschiessen erreichte Peter Wyss die höchste Punktzahl.

Erstellt am: 18.11.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel