Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Alte Horbodenbrücke hat ausgedient

Die Strasse von Horboden nach Diemtigen bleibt vom 9. Oktober 2017 bis im Frühjahr 2018 gesperrt, denn die schmale Horbodenbrücke wird ersetzt und die Strasse teilweise saniert. Der Verkehr nach Diemtigen erfolgt in dieser Zeit nur über die Katzenlochbrücke. Die Postauto-Haltestellen Talweid und Zelgli werden während des Baus nicht bedient. Die Postautobenützer werden ersucht, die Haltestelle Diemtigen-Dorf zu benützen.

rating rating rating rating rating
Alte Horbodenbrücke hat ausgedient

Bald ist dieses Bild Vergangenheit.

Die Horbodenbrücke aus dem Jahr 1945 wird ersetzt, weil sie beim Unwetter 2005 beschädigt worden ist, wenig Tragfähigkeit aufweist und sehr schmal ist. Gleichzeitig soll mit der neuen Brücke die Verkehrssicherheit verbessert werden. Darum wird sie 20 Meter talauswärts verlegt.

Damit die Strasse nicht zweimal gesperrt werden muss, wird gleichzeitig der anschliessende Strassenabschnitt in Richtung Diemtigen saniert. Das Ufer der Chirel wird mit Natursteinblöcken und Betonhinterfüllung gesichert. Während der Bauphase läuft die Chirel durch einen Stahlplattenkanal. Die Planung und die Bauführung werden vom Ingenieurbüro Andres Kunz, Oey, in Zusammenarbeit mit Ingenieur Steiger, Lenk, durchgeführt, die Bauarbeiten von der Firma Burn & Künzi, Burgholz.

Kosten: 1,1 Millionen Franken
Die Gemeindeversammlung hat am 3. Dezember 2016 den benötigten Kredit von 1,1 Millionen Franken gesprochen. Bund und Kanton beteiligen sich mit 350’000 Franken an den Kosten. Mit diesem Bauprojekt wird die Verkehrssituation für die Bäuert Diemtigen den heutigen Bedürfnissen angepasst.

Erstellt am: 10.10.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel