Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Waldsporttag der Schulen Erlenbach und Latterbach

Aktiv an abwechselungsreichen Posten

Letzten Mittwoch, 25. August fand der Sporttag der Schulen Erlenbach und Latterbach bei sonnigem Wetter statt. Morgens fuhren wir mit den Fahrrädern zum Startpunkt beim Vitaparcours an der Simme. Dort wurden wir in Gruppen von elf Kindern eingeteilt.

rating rating rating rating rating

Waldsporttag der Schulen Erlenbach und Latterbach

/

Anstrengend: Sägen mit der Hand.

An unterschiedlichen Stationen war Ausdauer und Geschick von den Schülern der Schulen Erlenbach und Latterbach gefordert.

Hufeisenwerfen forderte Koordination und Geschick.

Auch etwas Glückssache: Beim Waldbowling sorgte der unebene Untergrund für manche Überraschung.

Die Klassen von der ersten bis zur neunten waren zusammen unterwegs und in jeder Gruppe war immer jemand aus der Oberstufe. Dann ging es schon los. Von den elf Posten mussten wir fünf machen.

Am ersten Posten sägten wir Holz, am nächsten merkten wir uns Dinge in einem Viereck, Hufeisenwerfen und Bowling war auch sehr cool. Auf dem holprigen Waldboden war das Bowling jedoch nicht so einfach.

Der Tannenzapfenposten war sehr lustig und spannend. Viel Ausdauer brauchte es beim Hüpfposten und viel Geschick beim Ballontransport. Um 10 Uhr gab es bei den Posten z’Nüni. Es gab ein Weggli und ein Schokoladenstängel.

Viel zu schnell war der Parcours vorbei und wir machten uns von den Posten zum Start zurück. Einige, jüngere Schülerinnen und Schüler waren so müde, dass wir sie Huckepack nahmen. Zufrieden machten wir uns mit den Fahrrädern oder der Bahn auf den Weg nach Hause. Am Donnerstagmorgen war im Schulhaus die Rangverkündigung. Alle bekamen den gleichen Preis: Einen Riegel und Vitaminsaft.

Erstellt am: 02.09.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel