Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aquafitterinnen mutierten zu Läuferinnen

Bereits zum fünften Mal hat ein aktives Grüppeli vom Lenker Aquafit-Team um Sonja Zeller vergangenes Wochenende am Frauenlauf in Bern teilgenommen. Der Frauenlauf fand dieses Jahr coronabedingt auf einer Strecke von zehn Kilometern durch den Bremgartenwald, anstatt durch die Berner Innenstadt, statt, so wie schon in den ersten Jahren des Frauenlaufes

rating rating rating rating rating
Aquafitterinnen mutierten zu Läuferinnen

Freuten sich über ihre Leistung und die überreichte Rose: Denise Trachsel, Anni Balsiger, Pernille Kohli, Sonja Zeller und Sylviane Matti.

«Es war eine wunderbare Strecke und wir haben es sehr genossen, auch wenn uns die Aare doch etwas fehlte», waren sich die Simmentaler Teilnehmerinnen, die zuhause einmal die Woche zusammen walken gehen, einig. Der Lauf wurde über vier Tage ausgetragen, an welchen insgesamt rund 4500 Läuferinnen an den Start gingen. Da üblicherweise um die 10000 Läuferinnen an einem Tag starteten, fehlte heuer der Trubel anderer Jahre. Zudem hatte es praktisch keine Zuschauer entlang der Strecke. Die Läuferinnen freuten sich dennoch sehr über die eigene Leistung und die Rose, die jede einzelne als Dankeschön von der Krankenkasse KPT nach dem Lauf überreicht bekam: «Das war eine sehr schöne Geste», waren sie sich einig und genossen den etwas anderen Frauenlauf in Bern nichtsdestotrotz.

Erstellt am: 30.08.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel