Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Start-Training auf Simmentaler Art

Joana Hählen zeigt sich erfinderisch

Ungewisse Zeiten können erfinderisch machen – wie es die Speed-Spezialistin Joana Hählen aktuell mit der hölzernen Startrampe vor ihrem Elternhaus an der Lenk zeigt.

rating rating rating rating rating

Joana Hählen erfinderisch

/

Kraft und Dynamik: der wichtige Start will speziell trainiert werden.

Kraft und Dynamik: der wichtige Start will speziell trainiert werden.

Ein kleines Stück im Rennen, ein grosse Bedeutung für das Ergebnis: der optimale Start.

Die nächste Saison kann kommen: Joana Hählen hat viel auf der Sommer-Startrampe trainiert.

Im Vorjahr verzeichnete die 28-Jährige mit zwei Podestplätzen in der Abfahrt von Bansko und im Super-G von Rosa Khutor ihre bisher beste Saison im Weltcup-Zirkus. Auf den Lorbeeren ruhte sich die Lenkerin aber nicht aus – ganz im Gegenteil. «Im Frühling habe ich eine Liste geschrieben mit all den Dingen, die ich verbessern möchte», teilte sich Joana in den sozialen Medien mit. «Ich war über meinen Start frustriert. Zwar habe ich viel Zeit investiert, diesen zu verbessern, doch richtig vorwärts ist es nicht gegangen», analysierte sie.

Spielturm reaktiviert und zu einer Startrampe umfunktioniert
Die Lösung des Problems steht nun neben dem Elternhaus an der Lenk: «Ich habe mit meinen Trainern unzählige Videoaufnahmen angeschaut und schliesslich meinen Freund gefragt, ob er mir helfen würde, im Garten eine hölzerne Startrampe zu bauen.» Gesagt, getan: Nach der Zusage der Eltern Beat und Monika wurde der Spielturm aus der Kindheit reaktiviert und mit einer Startrampe ergänzt. Joanas Partner – seines Zeichens Maschinenbauingenieur aus Erlenbach – kam als «Hobbyschreiner» voll zum Zuge und baute mit helfenden Händen aus der Familie und Nachbarschaft in einem Tag besagte Startrampe an. «Mein Trainer Chrigel Locher kam zudem extra hierher, um mir bei der Umsetzung dieses Projektes behilflich zu sein. Wir wollten all die Weltcup-relevanten Daten einbauen, damit die Startrampe eins zu eins mit der Realität übereinstimmt», zeigt sich Joana mit dem Ergebnis zufrieden.
Bekannt für kreative Trainingsalternativen
Nur schon den Aufstieg über die schmale Holztreppe auf das Podest erfordert mit den klobigen Skischuhen das notwendige Gleichgewicht – eine weitere Stärke der wirbligen Skirennfahrerin, die für ihre kreativen Trainingsalternativen bekannt ist. Der Startablauf auf der improvisierten Rampe stimmt mit demjenigen im Starthäuschen auf Schnee voll überein: So klopft Joana bei voller Konzentration beispielsweise auch den imaginären Schnee ab den Skistöcken, bevor sie sie einsteckt. Energiegeladen und dynamisch katapultiert sich das 1,56 Meter grosse Kraftpaket aus dem Starttor. Die Trainingseinheit macht die Skirennfahrerin glücklich, sie fühlt sich topfit und kann es kaum erwarten, im richtigen Starthäuschen auf Schnee zu stehen. Am 5. und 6. Dezeber sind die ersten Speedrennen in St. Moritz geplant. Beachten Sie dabei Joana Hählens Explosivstart; Sie werden erstaunt sein.

Erstellt am: 03.11.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel