Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vermisster Mann im Gebiet des Flöschhorns verunglückt

Am Sonntagvormittag ist an der Lenk im Simmental, im Gebiet des Flöschhorns, eine leblose Person aufgefunden worden. Aktuellen Erkenntnissen zufolge handelt es sich um einen seit Freitag in der Region vermissten 67-jährigen Mann. Eine umfangreiche Suche war zunächst erfolglos geblieben. Der tödlich verunglückte Mann wurde in der Folge aus dem Gebirge geborgen.

rating rating rating rating rating

Am Sonntag, 27. August 2017, um etwa 11.15 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach im Gebiet des Flöschhorns eine leblose Person gesichtet werde. Der tödlich verunglückte Mann konnte in der Folge durch die Rettungskräfte geborgen werden.

Wie sich im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen bestätigte, handelt es sich beim Verunfallten um einen seit Freitag, 25. August 2017, vermissten 67-jährigen Mann aus dem Kanton Bern. Dieser hatte sich von Lenk in Richtung Flöschhorn begeben und war dabei nicht zurückgekehrt. Trotz einer umfangreichen Suchaktion, im Rahmen welcher unter anderem Diensthunde eingesetzt und auch Suchflüge durchgeführt wurden, konnte der Mann zunächst nicht aufgefunden werden. Neben der Kantonspolizei Bern und der Rega standen dabei auch SAC-Spezialisten sowie Angehörige der Feuerwehr Lenk im Einsatz.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge muss davon ausgegangen werden, dass der Mann auf Höhe Flöschweid in ein Couloir abgestürzt und tödlich verletzt worden ist. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu Klärung der Ereignisse aufgenommen.

Erstellt am: 27.08.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel