Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Volksfest mit verregnetem Samstag und glänzendem Sonntag

Zum sechsten Mal erfolgreiche Dampfbahntage

Bei den Vorbereitungen regnete es, den Samstag ertränkte es, doch allen Prognosen zum Trotz erwachte der Sonntag mit einem weiss bepuderten Wildstrubel und glänzendem Herbstwetter. Was der Samstag nicht bringen konnte, brachte der Sonntag. Ein volles Programm mit Dampfbahn, Puppentheater, Hüpfburg, Jodlerchor, Ländlermusik und vielen Attraktionen lockte am Sonntag, 3. September 2017, zahlreiche Besucher auf den Bahnhofplatz an der Lenk, um «unsere MOB näher kennenzulernen».

rating rating rating rating rating

Dampfbahntage 2017 an der Llenk

/

Nostalgiezug im Bahnhof Lenk 2017

Märit am Dampfbahnfest

Nostalgiezug im Bahnhof Lenk 2017

Der Lenker Jodlerchor vor der Dampflok.

Führerstand der 4000 Serie

Kinderschminken am Dampfbahnfest.

Das neue Betriebsfahrzeug mit offenem Dieselmotor.

Der Führerstand des neuen Betriebsfahrzeuges.

Alle warten auf die letzte Fahrt der ç000 Serie

Die vier Triebwagen der 4000 Serie werden verabschiedet.

Auf dem Festplatz stand schon traditionsgemäss das Kinder-Karussell, inmitten von zwölf Marktständen mit einheimischen Erzeugnissen, einem Festzelt, dem Bratwurst-Stand und viel Platz zum Verweilen. Als am Sonntagmorgen der erste Nostalgiezug mit der Dampflok BFD 3 beim Bahnübergang mit Dampfpfeife seine Ankunft anzeigte, stand der Lenker Jodler-Chor für den feierlichen Empfang bereit. Mit klingenden Stimmen und hellem Jodel wurden die aussteigenden Gäste begrüsst.

Nach dem Fototermin vor der ehrwürdigen Dampflok eilten Kinder und Erwachsene zum Puppentheater im alten Güterschopf und folgten den spannenden Geschichten rund um eine Insel mit zwei Bergen und einer Dampfbahn.

Mehr für die Erwachsenen und für die geladenen Gäste war der anschliessende Apéro, der die verschiedenen Kontrahenten bezüglich Tourismus an den gleichen Tisch brachte und wir nehmen an, dass sie einen Konsens für die Zukunft gefunden haben.

Die Kinder bekamen beim Kinderschminken mehr Farbe und unbeschwerte Gedanken über Schmetterlinge, Bären, Katzen und Hunde, sodass sie den Rest des Tages den Festplatz fröhlich stimmten.

Mit der alten Postkutsche wurden die Gäste durch das freundliche, von der Herbstsonne erwärmte Dorf gefahren. Als der Geruch von Bratwurst um die Ecken des Bahnhofes zog, war das Volksfest komplett. An den runden Tischen wurde getafelt, diskutiert und sicher auch politisiert. Kühles Bier und kalte Eiscreme fehlten nicht am gelungenen Fest.

Erstellt am: 07.09.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel