Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

MOB-Bärezug neu im Japan-Design

rating rating rating rating rating
MOB-Bärezug neu im Japan-Design

MOB Marketingchef Hans-Ruedi Gerber vor dem neuen Design.

Jahrelang haben MOB-Züge im «Bäredesign» auf der Strecke Rougemont-Lenk insbesondere Kinderherzen begeistert. Wer weiss, ob diese Züge den echten Bären ins Simmental nach Siebenbrunnen gelockt haben? Zwei der drei MOB-Zug-Bären haben ihren Dienst geleistet und sind neu als Botschafter für Kultur und weltweite Partnerschaft unterwegs. Seit dem 2017 Kunst-Happening-Gstaad-Elevation 1047 fährt ein Zug in den herzlichen Farben von Künstlerin Sarah Morris. 2017 hat die MOB eine Partnerschaft mit der Japanischen Nankai Railway aus Osaka gestartet. Der Bahnhof im Unesco-Welterbe Koyasan zeigt sich bereits im MOB-Alpenlook. Und neu liess MOB-Marketingchef Hans-Ruedi Gerber einen Bärenzug ins japanische Design der aufgehenden Sonne verwandeln.

Am Freitag, 13. Juli durfte dieser Zug erstmals zum schönsten Talabschluss der Alpen an die Lenk fahren. Hans-Ruedi Gerber hofft, dass das neue Design den Einheimischen Spass bereitet. «Er muss ja nicht gleich 170 Millionen Klicks! generieren, wie es bis jetzt das Selfie mit dem MOB-Zug von Bollywoodstar Ranveer Singh erreicht hat», schmunzelt der gebürtige Bieler, der es versteht, von der Lenk bis nach Montreux das «MOB-Wir-Bewusstsein» zu stärken. Im August wird eine Delegation aus Japan ins MOB-Land kommen und der Bahnhof Montreux und der Rochers de Naye werden so japanisch erstrahlen, wie es Koyasan alpenländisch tut.

MOB-Bärezug neu im Japan-Design

© ACTALIS.CH

Der MOB-Zug in neuem Japan-Design.

Erstellt am: 18.07.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel