Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unfall mit langem Rückstau in Oberwil

Am Montagnachmittag, 6. September, ging kurz nach 14.25 Uhr bei der Kantonspolizei Bern die Meldung über einen Verkehrsunfall im Simmental ein. Der Unfall ereignete sich auf der Hauptstrasse zwischen Boltigen und Oberwil im Bereich Steini.

rating rating rating rating rating
Unfall mit langem Rückstau in Oberwil

Ein Auto, das in Richtung Zweisimmen fuhr, wollte in einer leichten Linkskurve ein landwirtschaftliches Fahrzeug überholen, als ihm ein Auto entgegenkam. Die Autos konnten nicht mehr ausweichen und es kam zu einer seitlich frontalen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei auch das landwirtschaftliche Fahrzeug leicht touchiert wurde.

Die beteiligten Personen wurden leicht verletzt, es wurde keine Ambulanz benötigt und sie konnten selbst zum Arzt gehen. Zusätzlich zur Polizei wurde die Feuerwehr Oberwil für die Verkehrsregelung aufgeboten.

Langer Rückstau

Nach dem Unfall war die Strasse kurzzeitig gesperrt und es kam zu einem erheblichen Rückstau. Die wechselseitige Verkehrsführung dauerte etwa eineinhalb Stunden und führte zu einem Stau, der sich durch die ganzen Kehren zwischen Weissenburg und dem Bahnübergang Bäuertweidli in Boltigen erstreckte. Bei diesem Bahnübergang staute sich der Verkehr sogar bis nach der Bahnlinie, so dass der Zug die Strasse sicherheitshalber nur langsam queren konnte.

Erstellt am: 07.09.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel