Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jugend+Sport wird 50 Jahre alt!

Schwingen, klettern, turnen: sportliche Probierstunde im Simmental

«seit 1972 – jung.sportlich.einzigartig». Diesem Motto widmeten sich auch die Gemeinden Boltigen und Zweisimmen und boten den neugierigen Sportskanonen einen Schnuppertag, um die Angebote der Vereine kennenzulernen. Seit der Gründung 1972 entwickelte sich J+S zum grössten Sportförderprogramm des Bundes und zählt heute über 600000 aktive Kinder und Jugendliche.

rating rating rating rating rating

J+S 2022

/

© Isabelle Poschung

Hoch hinaus mit dem SAC Sektion Wildhorn.

© Isabelle Poschung

© Isabelle Poschung

Der Eishockeyclub Lenk-Zweisimmen hatte die Temperaturen auf seiner Seite, nur das Eis fehlte noch.

© Isabelle Poschung

Der Skiclub Zweisimmen nutzte den Platz bei der Arena für einen grosszügigen Rollski-Parcours.

© Isabelle Poschung

SLRG

Turnhalle Reidenbach mit Hindernisparcours

Am Samstag, 17. September 2022 organisierten die Kantone mit den J+S-Leiterinnen und -Leitern der lokalen Vereine und Verbände einen Vereinssporttag mit Schnupperangeboten. Möglichst viele Kinder und Jugendliche sollten die Gelegenheit erhalten, an diesen Anlässen eine neue Sportart auszuprobieren.

Petrus sorgte für Vorfreude auf die Wintersportarten

Bei der Schulanlage Gwatt in Zweisimmen wurden alle Vereinsangebote zeitgleich präsentiert. Die Besucher konnten sich frei von einer Attraktion zur anderen bewegen. Unbeeindruckt von den kühlen acht Grad trauten sich die ersten beiden Unerschrockenen ins Sägemehl. Die ersten Griffe an die Zwilchhose wurden durch den 25-fachen Kranzschwinger Patrick Gobeli fachmännisch angeleitet.

Wer sich nicht vor schwindelerregenden Höhen fürchtete, konnte sich in die seilsichernden Hände des SAC Sektion Wildhorn begeben. Gut gesichert wurde die steile Kletterwand meist tapfer bezwungen und die weiss gezuckerten Bergspitzen schienen zum Greifen nah.

Wer sich nach diesem Adrenalinschub körperlich ein bisschen erholen wollte, konnte sich beim Posten der Schweizerischen Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG fachkundig zeigen lassen, wie man einen Defibrillator anwendet oder, auch hier war wiederum Körpereinsatz gefragt, eine lebensrettende Herzdruckmassage und Beatmung durchführt.

Boltigen leider ohne Franjo von Allmen

Die Gemeinde Boltigen bot auf dem Schulareal Reidenbach einen Sportvereins-Schnuppertag nach Zeitplan an. Nach dem Aufwärmen traten Interessierte zum Hosenlupf im Schwingkeller des Schwingclubs Boltigen an, bevor Yvonne Zeller die Kinder in der Turnhalle zum Turnen empfing.

Die Autogrammstunde des dreifachen Junioren-Schweizermeisters und dreifachen Junioren-Vizeweltmeisters Franjo von Allmen fiel leider aufgrund kurzfristiger Änderungen im Trainingskalender aus. Kein Fleiss, kein Preis!

Konnten sich die zukünftigen Athleten noch für keine Sportart entscheiden, sind die Vereine offen, ihnen weitere Einblicke in ihr Vereinsleben zu gewähren, und laden die Kinder gerne zum Schnuppertraining ein.

Erstellt am: 25.09.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel