Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

1. Augustfeier in Wimmis

Bundesrat Parmelin ist stolz auf unsere Traditionen und Mythen

Die Gemeinde Wimmis durfte in diesem Jahr an der Bundesfeier einen besonderen Gast empfangen: Bundesrat Parmelin hielt die 1.-August-Rede unter dem Motto: «Die Schweiz – ein Land, das stolz auf seine Traditionen ist und seine Mythen achtet».

rating rating rating rating rating

Bundesrat Parmelin ist stolz auf unsere Traditionen und Mythen

/

Der Jodlerklub Wimmis eröffnete den Abend zusammen mit der Musikgesellschaft Wimmis.

Bundesrat Guy Parmelin bei seiner Festansprache.

Die Neubürger werden von Gemeindepräsident Peter Schmid begrüsst.

Gemeindepräsident Peter Schmit und Gemeinderätin Barbara Josi ehrten die Verdienste der Gemeindemitglieder. Die Urkunde überreichte Bundesrat Parmelin: Hanspeter Dummermuth und Werner Neukomm wurden für ihre langjährigen Tätigkeiten in der Gemeinde und insbesondere auch in der Schwellengemeinde geehrt. Die beiden sichern seit sehr vielen Jahren die Gemeinde vor den Gefahren des Hochwassers. Zu den weiteren Geehrten gehört der Dorfhistoriker Erich Liechti (ganz rechts), der zu den historischen Bauten forschte und beim Aufbau des Dorfmuseums mithalf.

Bundesrat Guy Parmelin freute sich als VBS-Chef (Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport) besonders darüber, dass er den geehrten Sportlern eine Urkunde überreichen durfte.

Gemeinderat Bruno Stucki durfte Guy und Caroline Parmelin in Wimmis empfangen.

Vor den Feierlichkeiten durften sich die Gäste am reichhaltigen und mit einheimischen Produkten angebotenen Brunch stärken. Der Brunch fand grossen Anklang, die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Sicherlich trug dazu der Besuch von Bundesrat Guy Parmelin bei, der dieses Jahr die Festrede zum 1. August hielt.

Der Bundesrat hat eine spezielle Beziehung zu der Gemeinde Wimmis: Der Gemeinderat Bruno Stucki absolvierte sein erstes Lehrjahr auf dem Bauernhof von Guy Parmelin. Seither ist der Kontakt nie abgerissen. Ehefrau Caroline Parmelin lobte Stucki, dass er sehr gut Französisch gelernt hätte, sogar die waadtländischen Ausdrücke hätte er übernommen. Dies komme sicher von seinem ausgezeichneten Musikgehör meinte sie, als sie Bruno Stucki als Mitglied des Jodlerklubs Wimmis hörte, der mit der Musikgesellschaft Wimmis die Bundesfeier eröffnete.

Bundesrat Guy Parmelin hat früher in Bursins, seiner Gemeinde, nicht so viele Reden gehalten: einmal als Gemeindepräsident und einmal als Nationalrat. Ein besonderes Ereignis war für ihn aber die Rede zum 1. August 2013 in Abidjan, wo er zu den Auslandschweizern an der Elfenbeinküste sprach.

Traditionen und Mythen

Der 1. August ist «ein besonderes Ereignis von uns heiliger Dimension», begann er seine Rede in Wimmis, die unter dem Titel «Ein Land, das stolz auf seine Traditionen ist und seine Mythen achtet» stand. Alte und moderne Mythen würden diesem Geist Stolz (zum Beispiel durch das Bild von Wilhelm Tell), Mut (Winkelried), Menschlichkeit (Henry Dunant), Kampfgeist (Roger Federer) und Geduld verleihen. Diese Tugenden könnten keinem besser zugeschrieben werden als Niklaus von Flüe, dessen 600. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird. Immer wieder zog Guy Parmelin Vergleiche von heute zum «alten Schutzpatron der Schweiz», Niklaus von Flüe.

Begrüssung der Neubürger

Im Anschluss an die Festansprache begrüsste Gemeindepräsident Peter Schmid die Neubürger. Besondere begrüsste er die neue Pfarrerin Sarah Müller und ergänzte: «Wer diese Frau nicht kennt – der geht zu wenig in die Kirche.»

Bürgerehrungen

Werner Neukomm und Hanspeter Dummermuth wurden für ihre langjährigen Tätigkeiten in der Gemeinde und insbesondere auch in der Schwellengemeinde geehrt. Die beiden sichern seit sehr vielen Jahren die Gemeinde vor den Gefahren des Hochwassers. Zu den weiteren Geehrten gehört der Dorfhistoriker Erich Liechti, der zu den historischen Bauten forschte und beim Aufbau des Dorfmuseums mithalf. Marco Aebersold wurde sein engagierter Einsatz als Dirigent der Musikgesellschaft Wimmis sowie der Jugendmusik Wimmis-Reutigen verdankt. Sven Hofmann ist Vizeschweizermeister im Dart und durfte mit der Junioren-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Schweden teilnehmen. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die U13-Mannschaft des Rollhockey Club Wimmis geehrt. Sie haben es erneut geschafft, den Schweizermeistertitel zu verteidigen.

Erstellt am: 03.08.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel