Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Herbstfest der Kita Obersimmental

Kasperli suchte seinen Kürbis

Am letzten Freitag, 19. Oktober, hatte die Kita Obersimmental zum Herbstfest auf dem Schulhausplatz Zweisimmen eingeladen. Gegen Abend kamen zahlreiche Kinder und Eltern von beiden Standorten zusammen. Alles war super vorbereitet und manch ein Kind begrüsste seine Betreuerin oder den Kita-Leiter Daniel Fankhauser freudestrahlend.

rating rating rating rating rating
Kasperli suchte seinen Kürbis

Kita-Leiter Daniel Fankhauser erzählte die Geschichte zum «Kasperli-Theater».

Hans-Jörg Pfister, Präsident des Vereins Kita Obersimmental, welcher die Kita nach kantonalen Richtlinien betreibt, lobte das Team für seine gute Arbeit. Seit dem Sommer hatte das Team mit drei neuen Mitarbeiterinnen und einer Praktikantin Verstärkung bekommen. «Die gute Mischung zwischen jungen und älteren Mitarbeiterinnen hat sich bewährt und auch der Wechsel zu einer Leitung für beide Standorte ist erfolgreich verlaufen», so Pfister. Seit Anfang Jahr führt Daniel Fankhauser die Kita in Zweisimmen und Lenk und ist auch in beiden Standorten als Betreuer vor Ort. Er übernahm auch das Kochen der feinen Kürbissuppe, welche bei Klein und Gross sehr beliebt war. «Ich habe sie extra nicht so dünn gekocht, damit die Kinder sie besser essen können», meinte der Kita-Leiter zwinkernd. Das Kita-Team hatte das Herbstfest gemeinsam super vorbereitet und sorgte für die Bewirtung.

Nach der Stärkung mit etwas Warmen oder vom Kuchenbuffet präsentierten die Kinder stolz ihre Kita-Lieder. Passend zum Thema Fussball-WM im Sommer wurde ein Fussball-Lied zum Besten gegeben und auch ein Herbstlied fehlte nicht. So wurde in der Kita Zweisimmen zum Thema Herbst überlegt, wie denn ein Maulwurf überwintert. Herbstliche Dekorationen und eine schöne Bildergalerie im Treppenaufgang zeigen, was in der Kita alles so gemacht wurde.

Zum Abschluss wurden die Kinder und Eltern mit einem «Kasperli-Theater» überrascht. Und worum ging es? Na, der Kasperli suchte seinen verlorenen Kürbis. Daniel Fankhauser übernahm die Regie über die Kita-Frauen und erzählte die Geschichte vom Kasperli, der etliche Tiere um Hilfe bat. Mit fantasievollen Kostümen zeigten die Kita-Frauen schauspielerisches Talent und es wurde viel gelacht. Die Kinder und Eltern waren vom Theater begeistert. Es war ein fröhlicher Abschluss, der in der Abenddämmerung endete. Mit ein paar Sugus in der Tasche, die am Ende von den «Tieren» verteilt wurden, gingen die Kinder müde nach Hause.

Kasperli suchte seinen Kürbis

Das Kita-Team überraschte mit fantasievollen Kostümen und bewies schauspielerische Fähigkeiten – zur Freude der Kinder und Eltern.

Erstellt am: 25.10.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel