Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Biathlon-Schweizermeisterschaft in deutschen Notschrei

Medaillenjagd der Berner Oberländer Biathleten

An der Schweizermeisterschaft im deutschen Notschrei erkämpften sich die Berner Oberländer zusammen mit den Mittelländern nicht weniger als neun Medaillen.

rating rating rating rating rating
Medaillenjagd der Berner Oberländer Biathleten

Cool für Joscha Burkhalter vom SC Zweisimmen (rechts), mit Sieger Benjamin Weger und Jeremy Finello (beide SC Obergoms) auf dem SM-Podest zu stehen.

Im Stadion der nordischen Juniorenweltmeisterschaft von 2010 führt der Ski- und Sportclub Riehen seit mehreren Jahren einen Swiss Cup durch. Die langjährige Erfahrung aus Wettkämpfen und der zahlreichen Trainings konnten auch in den Abschluss und für viele Biathleten als Saisonhöhepunkt ausgespielt werden.

Sonnenschein und Windstille präsentierten den Biathleten optimale äussere Bedingungen zum Saisonabschluss. Selbst die Loipe hielt sich in der Frühlingssonne im akzeptablen Zustand. Dies nutzten unsere Biathleten zum Gewinn von insgesamt neun Medaillen.

Yara Burkhalter setzte sich mit fehlerlosem Schiessen an die Spitze
Den Auftakt zur Medaillenjagd eröffnete einmal mehr Yara Burkhalter. Mit einem fehlerlosen Schiessen setzte sich Yara mit knapp zwei Minuten an die Spitze. In der gleichen Kategorie erreichte Sabine Beetschen aus der Lenk den tollen neunten Rang. Nur gerade sechs Teilnehmerinnen stellten sich in der Jugend II Frauen dem Startrichter. Mit Seraina König konnte hier ein dritter Rang erreicht werden. Ihre Schwester Aline aus dem organisierenden Ski- und Sportklub verpasste bei den Juniorinnen als vierte das Podest recht deutlich. Mit einem Schiessfehler holte Annatina Bieri bereits die dritte Medaille. Der Stadtrandberner Sandro Bovisi holte sich mit null Schiessfehlern die Silbermedaille.

Der Lenker Velomechaniker Stefan Christeler konnte bei den Junioren den guten siebten Rang erreichen. Gegen die etablierten Weltcupläufer und mit insgesamt vier Schiessfehlern konnte Joscha Burkhalter mit seiner Leistung und dem neunten Rang über die Sprintdistanz nicht zufrieden sein.

Beim Massenstart-Wettkampf und vier Schiesseinlagen konnte sich Yara Burkhalter am besten an die Sommerzeitumstellung gewöhnen, und kontrollierte ihre Kategorie von Beginn an. Sabine Beetschen leistete gleich acht Schiessfehler im stehenden Anschlag. Die Lenkerin wird im August ihre Lehre beginnen und nur noch sporadisch an Swiss-Cup-Wettkämpfen teilnehmen.

Hinter der überragenden Zentralschweizerin Amy Baserga, erkämpften sich Aline König und Annatina Bieri gleich zwei Podestplätze in der Juniorenkategorie. Über die Distanz von 12,5 Kilometern warf Susi Meinen all ihre Erfahrung in die Waagschale und erreichte den dritten Rang. Mit einem sehr guten Wettkampf reichte es ihrem Clubkollegen aus Zweisimmen, Joscha Burkhalter, ebenfalls auf das Podest.

Ende März fand mit der SM die nationale Biathlon-Serie im deutschen Notschrei ihren Abschluss.

Auszug aus den Ranglisten
Sprint vom 30. März 2019
Mädchen U13: 1. Emma Vliegen, Piz Ot Samedan, 18:05.2; 2. Selina Faller, Piz Ot Samedan, 19:37.0; 3. Valeria Benderer, Skiunzs Sent, 20:07.6; 6. Jael Zeller, Zweisimmen, 21:11.8.

Knaben U15: 1. Gianmaria Tedaldi, am Bachtel, 21:34.0; 2. Tino Schuler, Gotthard-Andermatt, 21:40.3; 3. Res Zeller, Zweisimmen, 22:13.1; Jan Furrer, Lenk, 23:22.3.

Frauen Jugend 1: 1. Yara Burkhalter, Zweisimmen, 18:34.4; 2. Alessia Nager, Gotthard-Andermatt, 20:30.9; 3. Marlène Sophie Perren, Davos, 21:06.3; 9. Sabine Beetschen, Lenk, 23:26.1.

Frauen: 1. Selina Gasparin, Gardes-Frontière, 23:37.0; 2. Lena Häcki, Engelberg, 24:03.8; 3. Aita Gasparin, Gardes-Frontière, 24:46.9; 5. Susi Meinen, Zweisimmen, 25:34.9.

Männer Junioren: 1. Sebastian Stalder, am Bachtel, 27:00.4; 2. Sandro Bovisi, Stadtturnverein Bern, 27:32.8; 3. Nico Salutt, Sarsura Zernez, 28:28.7; 7. Stefan Christeler, Lenk, 31:28.9.

Männer: 1. Florent Claude, SRHF, 25:50.8; 2. Benjamin Weger, Obergoms, 26:05.3; 3. Jeremy Finello, Obergoms, 26:32.6; 9. Joscha Burkhalter, Zweisimmen, 28:46.5.

Massenstart vom 31. März 2019
Frauen Jugend 1: 1. Yara Burkhalter, Zweisimmen, 31:28.4; 2. Marlène Sophie Perren, Davos, 33:06.9; 3. Lara Berwert, Schwendi-Langis, 33:22.1; 12. Sabine Beetschen, Lenk, 38:09.6.

Frauen: 1. Selina Gasparin, Gardes-Frontière, 43:49.1; 2. Ladina Meier-Ruge, Obergoms, 44:00.5; 3. Susi Meinen, Zweisimmen, 44:13.5.

Männer Junioren: 1. Sebastian Stalder, am Bachtel, 40:57.8; 2. Niklas Hartweg, Einsiedeln, 42:47.4; 3. Laurin Fravi, Bual Lantsch, 43:31.0; 7. Stefan Christeler, Lenk, 47:10.6.

Männer: 1. Benjamin Weger, Obergoms, 39:01.8; 2. Florent Claude, SRHF, 40:17.1; 3. Jeremy Finello, Obergoms, 40:49.8; 4. Joscha Burkhalter, Zweisimmen, 41:50.1.

Medaillenjagd der Berner Oberländer Biathleten

Cool für Susi Meinen vom SC Zweisimmen (rechts), mit Siegerin Selina Gasparin und Ladina Meier-Ruge vom SC Obergoms auf dem SM-Podest zu stehen.

Erstellt am: 15.04.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel