Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

TV Zweisimmen: Die schnellsten Obersimmentaler

Positive Tendenz bei den Läufern von morgen

Am 17. Mai 2017 wurde auf dem Schulhausareal in Zweisimmen bereits zum zweiten Mal der Laufwettkampf «die schnellschte Obersimmentaler» an einem Mittwochnachmittag durchgeführt. Selina Ueltschi, Oliver Greber und William Zahler dürfen sich die «schnellschte Obersimmentaler 2017» nennen. Die Teilnehmerzahl ist ebenfalls erneut gestiegen.

rating rating rating rating rating
Positive Tendenz bei den Läufern von morgen

Bestes Frühlingswetter motivierte die Läuferinnen und Läufer.

Der Laufwettkampf «die schnellschte Obersimmentaler» gehört schon zum festen Programmpunkt manch einer Schülerin und eines Schülers aus dem Obersimmental. Auch dieses Jahr wurden am Mittwochnachmittag, 17. Mai 2017, wieder die Schnellsten erkoren.

Im Sprintfinal über 80 Meter liefen Oliver Greber und William Zahler exakt zeitgleich über die Ziellinie und können sich für dieses Jahr gemeinsam «die schnellschte Obersimmentaler» nennen. Bei den Mädchen sicherte sich Selina Ueltschi den begehrten Titel. Dies übrigens auch gleich im 1000-Meter-Lauf. Auch William Zahler sicherte sich das Double und gewann über die Distanz von 1000 Meter.

Die jeweils drei Schnellsten ihrer Jahrgänge qualifizierten sich zusätzlich für den Regionalfinal Berner Oberland in Thun vom 3. Juni 2017. Eindrücklich war erneut die Teilnahme von Stars von übermorgen, die jüngste Teilnehmerin war knappe drei Jahre alt. Dank dem grosszügigen Sponsoring der Raiffeisenbank Obersimmental war die Teilnahme auch in diesem Jahr für alle kostenlos. Jede Läuferin und jeder Läufer durfte einen Erinnerungspin mit nach Hause nehmen. Für die Sieger der jeweiligen Kategorien winkte sogar eine kreative Medaille. Die Organisierenden rund um den Turnverein Zweisimmen bedanken sich bei ihrem treuen Sponsor für die erneute Unterstützung.

Auch den alle Jahre wiederkehrenden Helfern sei an dieser Stelle gedankt. Oftmals sind sie diejenigen, die die schnellschte Obersimmentaler über ein Dutzend Jahre mitgemacht haben und den Schlüssel zum Erfolg des Anlasses sind.

Tendenz wieder steigend

Nachdem die Teilnehmerzahlen in den Vorjahren jeweils rückläufig waren, zeichnet sich wie schon im 2016 ein positiver Trend ab. Knappe 100 Teilnehmer durften auf dem Schulhausgelände in Zweisimmen bei bestem Laufwetter in Empfang genommen werden. Alle hochmotiviert und mit Vorfreude auf den Start. Eine Entwicklung, die die Organisatoren sehr freut und für die Zukunft hoffen lässt. Der Termin fürs 2018 wird ab Dezember 2017 online kommuniziert.

Auszug aus der Rangliste

Die detaillierte Rangliste kann auf der Homepage eingesehen werden.

Sprint

Mädchen 2010 und jünger: 1. Livia Stocker, Zweisimmen, 10.15; 2. Melanie Müller, St. Stephan, 10.17; 3. Moana Trachsel, St. Stephan, 10.70.
Jungen 2010 und jünger: 1. Florian Reichen, Zweisimmen, 9.98; 2. Stian Bauer, Zweisimmen, 10.31; 3. Lars Schwander, Lenk, 11.21.
Mädchen 2008 und 2009: 1. Yara Minnig, Zweisimmen, und Rieke Schweizer, Boltigen, 8.99; 3. Fabienne Linke, Zweisimmen, 9.02.
Jungen 2008 und 2009: 1. Fabrice Reichen, Zweisimmen, 9.11; 2. Lionel Rufener, Zweisimmen, 9.13; 3. Georgi Kovachev, Zweisimmen, 9.16.
Mädchen 2006 und 2007: 1. Nora Greber, Zweisimmen, 10.10; 2. Fiona Tschanz, Zweisimmen, 10.11; 3. Gianna Grossenbacher, Lenk, 10.65.
Jungen 2006 und 2007: 1. Janik Rufener, Zweisimmen, 9.47; 2. Joshua Trachsel, St. Stephan, 10.19; 3. Julian Ramon, Boltigen, 10.21.
Mädchen 2004 und 2005: 1. Sina Hunziker, Lenk, 8.94; 2. Lena von Felten, Zweisimmen, 9.38; 3. Sarah Lörtscher, Zweisimmen, 10.43.
Jungen 2004 und 2005: 1. Aurelio Mayor, Zweisimmen, 9.44; 2. Marco Stalder, Boltigen, 10.40; 3. Aaron Trachsel, St. Stephan, 10.43.
Mädchen 2002 und 2003: 1. Selina Ueltschi, Zweisimmen, 11.39; 2. Rilana Ueltschi, Zweisimmen, 11.40; 3. Sabine Beetschen, Lenk, 12.48.
Jungen 2002 und 2003: 1. Oliver Greber, Zweisimmen und William Zahler, Lenk, 11.91.

1000m

Mädchen 2010 und jünger: 1. Moana Trachsel, St. Stephan, 5:27.71; 2. Livia Lüthi, Lenk, 5:28.14.
Jungen 2010 und jünger: 1. Florian Reichen, Zweisimmen, 4:26.14; 2. Jonas Zeller, Zweisimmen, 4:49.21; 3. Lars Schwander, Lenk, 5:20.62.
Mädchen 2008 und 2009: 1. Rieke Schweizer, Boltigen, 4:26.93; 2. Aline Amstutz, Boltigen, 4:33.27; 3. Lia Würth, St. Stephan, 4:55.55.
Jungen 2008 und 2009: 1. Fabrice Reichen, Zweisimmen, 3:59.34; 2. Lionel Rufener, Zweisimmen, 4:01.81; 3. Kenny Schläppi, Zweisimmen, 4:24.84.
Mädchen 2006 und 2007: 1. Celia Perren, St. Stephan, 4:05.49; 2. Anna Müller, Zweisimmen, 4:05.90; 3. Jael Zeller, Zweisimmen, 4:17.49.
Jungen 2006 und 2007: 1. Joshua Trachsel, St. Stephan, 3:41.96; 2. Tim Krebs, Matten, 4:03.71; 3. Janik Rufener, Zweisimmen, 4:10.40.
Mädchen 2004 und 2005: 1. Lena von Felten, Zweisimmen, 3:39.81; 2. Anja Stalder, Boltigen, 3:42.62; 3. Jana Perren, St. Stephan, 3:49.52.
Jungen 2004 und 2005: 1. Marco Stalder, Boltigen, 3:36.464; 2. Aaron Trachsel, St. Stephan, 3:37.40; 3. Res Zeller, Zweisimmen, 4:21.18.
Mädchen 2002 und 2003: 1. Selina Ueltschi, Zweisimmen, 3:31.08; 2. Rilana Ueltschi, Zweisimmen, 3:37.96; 3. Sabine Beetschen, Lenk, 3:44.18.
Jungen 2002 und 2003: 1. William Zahler, Lenk, 3:35.99.

Erstellt am: 24.05.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel