Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Frauengleitschirmfest an der Lenk

Ein voller Erfolg mit 115 Pilotinnen

Das kleine Bergdorf Lenk bietet vielen Sportlern beste Bedingungen, auch Flugsportbegeisterte kommen hier voll auf ihre Kosten. Katrin Ganter – Gleitschirm-Tandempilotin, Hebamme und Mentaltrainerin – organisierte in ihrer Heimat daher nun zum zweiten Mal ein ganz besonderes Event: ein Fliegerfest nur für Frauen. 115 Gleitschirmpilotinnen trafen sich vom 18. bis 20. September im Simmental, um miteinander und voneinander zu lernen, Erfahrungen zu teilen und neue Kontakte zu knüpfen.

rating rating rating rating rating

Frauengleitschirmfest Lenk

/

Am ersten Tag gab es Informationen zum Anlass.

Alexandra Bärtschi und Katrin Ganter inmitten der anwesenden Pilotinnen.

Warten auf den ersten Flug des Tages.

Alexandra Bärtschi ist die rechte Hand von Katrin Ganter.

Nach dem Landen, heisst es den Schirm wieder einpacken.

Katrin Ganter war sichtbar gut gelaunt.

Am letzten Tag wurde noch einmal richtig viel geflogen.

Startplätze in mehrere Windrichtungen, vielzählige Hike-and-Fly-Optionen und nicht zuletzt eine wunderschöne Kulisse – all das bietet perfekte Randbedingungen für den Gleitschirmsport.

Katrin Ganter ist selbst begeisterte Solo- und Tandempilotin und verfolgt seit einigen Jahren die Idee, speziell Fliegerinnen eine Plattform zu bieten und Möglichkeiten zur besseren Vernetzung zu schaffen. Daraus entstand unter anderem ein Frauenfliegerfest.

Auch am Boden: vielfältige Angebote rund ums Fliegen

Das Angebot für die Interessierten war vielfältig: Vom aktiven Lernen von Wettkampf-Fliegerinnen oder Wandern mit und Start-Tipps von Hike-and-Fly Expertinnen bis hin zu mentalem Training, um neue sportliche Ziele zu verfolgen.

Vorträge mit wichtigem Know-how zur Meteorologie und zur Streckenflugplanung ergänzten das Programm, ein toller Erfahrungsbericht über eine 6-wöchige, rund 700 km weite Flug-und Wanderreise durch die Alpen animierte die Zuhörerinnen zum Entschleunigen. Ausserdem konnten während der Veranstaltung Gleitschirme verschiedener Hersteller getestet werden und eine örtliche Flugschule stand für Fragen rund um ihr Angebot zu Flugreisen und Fortbildungen bereit. Nicht zuletzt gab es ausreichend Zeit, damit sich die Teilnehmerinnen miteinander austauschen und für zukünftige Aktivitäten vernetzen konnten.

Erstellt am: 24.09.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel