Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

15. Cross-Country-Events in Kandersteg

Acht Simmentaler Podestplätze

Schnellste beim Skating-Einzelstartlauf der Kandersteger Cross-Country-Events am Dienstag, 31. Januar 2017, waren Roland Zwahlen, Marianne Wittwer und Lori Brunner. Die Zweisimmner Beat Bieri und Seriensiegerin Yara Burkhalter stehen vor dem CCE-Gesamtsieg.

rating rating rating rating rating
Acht Simmentaler Podestplätze

Die strahlende Siegerin Yara Burkhalter, Zweisimmen, wird von Lea Niedhart aus Kandersteg (2. Platz) und Fabienne von Weissenfluh (3. Platz), ebenfalls Zweisimmen, umrahmt.

Nach den Traumverhältnissen beim Auftakt der 15. Kandersteger Cross-Country-Events brachte der Föhn und der Dauerregen den zweiten Lauf an den Rand einer Absage. Es brauchte schon einen Grosseinsatz von Loipenchef Ruedi Wäfler und seinen Helfern, dass auf einer verkürzten Strecke doch noch gestartet werden konnte. Immerhin zeigten sich 98 Teilnehmer, darunter 63 Kinder und Jugendliche, im Dauerregen wetterresistent.

Bei den Männern siegte der frühere Weltcup-Biathlet Roland Zwahlen mit grossem Vorsprung. Schnellster Simmentaler war als fünfter der Niedersimmentaler David Gafner.

Die Zweisimmner Langlauflegende Beat Bieri musste bei den Masters lediglich dem NSC-Oberhasli-Athleten Lori Brunner und dem Kandertaler Daniel Wittwer den Vortritt lassen. Als souveräner Sieger des CCE-Eröffnungslaufs dürfte dem Obersimmentaler der CCE-Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein. Vierter wurde in dieser Kategorie der Niedersimmentaler Andreas Gafner.

Bei den Frauen wurde die Niedersimmentalerin Sara Künzi grossartige Dritte. Schneller als die Sekretärin des Stockhorn-Halbmarathons waren nur Siegerin Marianne Wittwer und die frühere Weltcuplangläuferin Seraina Mischol.

Super Resultate beim Obersimmentaler Nachwuchs

Der Obersimmentaler Langlaufnachwuchs lief auf dem durchnässten Skatingtrail sechs Podestplätze heraus. Die im 15. Altersjahr stehende Zweisimmnerin Yara Burkhalter setzte im Lötschbergdorf ihre beeindruckende Siegesserie fort. Der erneute CCEGesamtsieg dürfte der Schwester des Swiss Biathlon-Kader-Athleten Joscha Burkhalter nicht mehr zu nehmen sein. Auch Yara eifert im Biathlon recht erfolgreich ihrem Bruder und Weltcup-Biathletin Susi Meinen nach.

Nach dem zweiten Platz beim Auftakt musste Vereinskollegin Fabienne von Weissenfluh als Dritte den Vortritt der starken Kanderstegerin Lea Niedhart überlassen. Ihre Schwester Nadine von Weissenfluh wurde bei den Mädchen U12 hinter der zweitklassierten Lenkerin Jana Perren gute Dritte. Ebenfalls Dritte wurde bei den Jüngsten die Zweisimmnerin Jael Zeller. Und bei den Mädchen U14 wurde mit Sabine Beetschen, eine weitere JOlerin von Skiclub Lenk-Nachwuchschef Simon Dräyer, hinter Seriensiegerin Enya Mürner grossartige Zweite.

Mit einem Skating-Massenstartrennen findet die dreiteilige Nachtlanglaufserie am 14. Februar ihren Abschluss. Anschliessend findet im Hotel des Alpes mit einer grossen Preisverteilung die Ehrung der CCE-Gesamtsieger statt. Sämtliche Resultate sind im Internet aufgeschaltet.

Acht Simmentaler Podestplätze

Beat Bieri (rechts) musste als Dritter Lori Brunner (Mitte), 1. Platz, und Daniel Wittwer den Vortritt lassen.

Erstellt am: 09.02.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel