Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Qualifikationswettkampf und Finale der 8. Summer Challenge von Swiss-Ski

«Turbo Champignons» vom SST Diemtigtal siegten in Thun

Am 23. September reisten 370 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz zum Swiss-Ski Summer Challenge-Finale nach Schwyz. An davor durchgeführten Events qualifizierten sich in zwei Kategorien die jeweils besten fünf Teams für das nationale Finale. In Thun fanden eine Woche davor die letzten Qualifikationswettkämpfe statt. Dabei war das Team «Turbo Champignons» des SST Diemtigtal in der Kategorie Youngsters siegreich und qualifizierte sich so für den Finaltag in Schwyz, von wo es den hervorragenden 4. Rang mit nach Hause brachte.

rating rating rating rating rating

8. Summer Challenge von Swiss-Ski in Schwyz

/

Alle Sinne und Fähigkeiten wurden von den Kindern bei den verschiedenen Parcours abverlangt.

Büchsenwerfen war auch eine Disziplin.

Autogrammstunde mit Lauberhornsieger Niels Hintermann.

Die JO Zweisimmen mit dem Lauberhornsieger Niels Hintermann.

Die «Turbo Champignons» freuten sich über ihren Sieg an der Ausscheidung in Thun: Colin Wanzenried (SSTD Diemtigtal), Sven Moser (Skiclub Weissenburg), Joel Küng und Alissa Neukomm (beide SSTD Diemtigtal) sowie Iris Riesen.

Die «Turbo Champignons» freuten sich über ihren Sieg an der Ausscheidung in Thun: Colin Wanzenried (SSTD Diemtigtal), Sven Moser (Skiclub Weissenburg), Joel Küng und Alissa Neukomm (beide SSTD Diemtigtal) sowie Iris Riesen.

Alle warteten gespannt auf die Rangverkündigung in Thun.

Alissa Neukomm (SST Diemtigtal), Colin Wanzenried (SST Diemtigtal), Sven Moser (Skiclub Weissenburg), Joel Küng (SST Diemtigtal) und Iris Riesen (ohne Verein).

Die Swiss-Ski Summer Challenge ist ein Mix aus Sommertraining, Bewegung, Kameradschaft und Spass – ein Sommertraining für die Wintersportler. 2018 jährte sich die Sommerserie von Swiss-Ski bereits zum 8. Mal. Verteilt in der ganzen Schweiz fanden vorgängig an sieben Standorten die Qualifikationswettkämpfe statt – so auch am letzten Wettkampftag vom 16. September in Thun.

«An der diesjährigen Summer Challenge durften wir insgesamt über 2000 Kinder bewegen. Das bedeutet einen Zuwachs von 10 Prozent», freute sich Simon Kaufmann, Projektleiter von Swiss-Ski.

Teilnehmerrekord bei der Summer Challenge in Thun
Der Ski Klub Thun organisierte den Qualifikationswettkampf für den Grossraum Bern und das Berner Oberland bereits zum achten Mal. Die Rekordteilnehmerzahl von 80 Teams, ein eingespieltes Organisationsteam und viele motivierte Helfende ergaben in der Summe einen unvergesslichen Tag für die 400 Kinder und die ebenso zahlreichen Besucher.

In acht Disziplinen massen sich die gemischten Teams à fünf Kinder während des ganzen Tages in den polysportiven Spielen. Dabei wurden alle Sinne und Fähigkeiten gefordert. Die Spiele wären auch für alle anwesenden Erwachsenen eine echte Herausforderung gewesen! Die Progymatte präsentierte sich einmal mehr als ideales Wettkampfgelände. Mehrere Hallen, das Schwimmbad, der Aussenhartplatz und die grosse Rasenfläche boten eine ideale Basis.

Siegreiches Diemtigtaler Team
Dabei konnten sich in den beiden Kategorien die jeweils fünf besten Teams für das nationale Finale vom 23. September in Schwyz qualifizieren.

In der Kategorie Youngsters durfte sich das Team «Turbo Champignons» vom SST Diemtigtal als Sieger feiern lassen. Dasselbe gelang aus dem Skiclub Beckenried Klewenalp den «Klewen Athleten» in der Kategorie Juniors. Diese beiden Teams konnten sich somit auf das Finale in Schwyz von vergangenem Sonntag freuen. Auch das Team des Skiklubs Zweisimmen erreichte in Thun ein beachtliches Ergebnis (siehe Kasten).

Packendes Finale in Schwyz
Dem Swiss-Ski Summer ChallengeFinale in Schwyz war schliesslich ein voller Erfolg beschieden: 74 motivierte Teams genossen den polysportiven Wettkampf unter ihresgleichen – so auch die Kids vom SST Diemtigtal – welche nebst vielen Eindrücken auch den gesamtschweizerisch tollen vierten Rang unter 36 Teams heim ins Simmental brachten.

Erstellt am: 25.09.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel