Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

iXS Swiss Downhill Cup im Diemtigtal

Auch das Wiriehorn verdient den Schweizermeister-Titel

rating rating rating rating rating
Auch das Wiriehorn verdient den Schweizermeister-Titel

OK-Präsident Erich Klauwers (rechts) und Wettkampfleiter Res Steffen sorgten für ein super Rennen. Echt Naturpark Diemtigtal sind die köstlichen Preise mit Lokalprodukten.

Als VR-Präsident steuert Erich Klauwers die Wiriehornbahnen durch schwierigste Zeiten. Seine Liebe zum Tal zeigt er als OK-Präsident der Bike-Downhill-Schweizer-Meisterschaften, die zugleich ein Lauf des iXS Swiss-Cup sind. Erich Klauwers: «Im sportlichen Bereich zähle ich auf das super Team von Hot-Trail. Ich bin Bindeglied zum Diemtigtal und Wiriehorn. Solche Anlässe tun gut.»

Wettkampfleiter Res Steffen aus Saanen durfte knapp 250 Biker aus elf Nationen auf dem naturnahen Wiriehorn-Trail begrüssen, der eine kluge Fahrweise fordert. Schrecksekunden gab es am Freitag beim Gewittersturm. Das grosse Festzelt verschob es einige Meter und das NS-Teamzelt wurde 25 Meter über den Fildrich getragen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Biker und Zuschauer spürten am Renntag die Stärken vom Naturpark Diemtigtal ganz gluschtig. Erwin Mani öffnete das Burelädeli mit der grossen Produktepalette bei der Talstation spontan früh. Welch herrlicher Duft der frischen Backwaren! Die Mannen von Hot-Trail organisieren am Wiriehorn seit Jahren Downhillrennen.

Und so nebenbei vererben sie bestens Downhill. Bei den U-19 gab es einen dreifachen Hot-Trail-Triumph von Luca Henzi vor Pascal Reusser und Elia Saurer. Alle aus dem Grossraum Thun. Bei den Pro Masters verfehlte der unverwüstliche Streckenchef Thömu Ryser, der schon so vieles für das Diemtigtal geleistet hat, das Podest ganz knapp.

Super spannend für die vielen Zuschauer machten es die Elite Damen und Herren mit knappen Rückständen. Die Rennatmosphäre war prickelnd. Das NS-Factory-Team, das oft im Saanenland trainiert, stellte Schweizermeisterin und Schweizermeister mit Carina Cappellari und dem erfolgreichen Thuner Titelverteidiger Lutz Weber. Simmentaler und Diemtigtaler waren an diesem hervorragend organisierten Meisterrennen am Wiriehorn keine am Start.

Auch das Wiriehorn verdient den Schweizermeister-Titel

Carina Cappellari und Lutz Weber im Schweizermeistertrikot. Am kommenden Sonntag schiessen sie darin am Weltcup in Val di Sole in Italien über den Trail.

Erstellt am: 24.08.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel