Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erfolgreich trotz Corona

Oberländer Schützen ohne Präsenzveranstaltung geehrt

Natürlich ist auch der Schiesssport vom Virus betroffen. Trotzdem waren die Oberländerinnen und Oberländer im letzten Jahr erfolgreich. Leider konnte aber die traditionelle Ehrung in Aeschi nicht durchgeführt werden.

rating rating rating rating rating
Oberländer Schützen ohne Präsenzveranstaltung geehrt

Auch im vergangenen Jahr einer der erfolgreichsten Schützen im Oberland: Jean-Marc Cottier aus Blankenburg.

Die vier Oberländer Schiesssportverbände Schützenverband (OSV), Kleinkaliberverband (OKSV), Matchverband (OMSV) und Veteranenverband (VOSV) organisierten in der Vergangenheit eine Sportlerehrung, bei der die erfolgreichsten Oberländer Schützinnen und Schützen würdig geehrt wurden. Schade, dass auch dieser Anlass heuer aus bekannten Gründen abgesagt werden musste, obschon auch in der letztjährigen Schiesssaison viele absolute Topresultate von Athleten aus dem Berner Oberland erzielt wurden.

An nationalen und kantonalen Wettkämpfen wurden zahlreiche Podestplätze und Medaillen erreicht. Allen voran waren das bekannte Leistungsträger wie Jean-Marc Cottier, Daniel Reichenbach, Martin Zahler oder Thomas Mösching, welche auch letztes Jahr an den Schweizermeisterschaften in Thun dafür besorgt waren, dass einige Medaillen im Berner Oberland blieben. Dann sorgte aber auch der Nachwuchs für erfreuliche Schlagzeilen. An kantonalen Jugendbewerben war das Podest fest in Oberländer Hand. Alina Schmid von den Buchholterberg Schützen war gleich mehrmals in verschiedenen Disziplinen äusserst erfolgreich, was auf eine hoffnungsvolle Zukunft dieses Nachwuchstalentes schliessen lässt.

Die 10 Meter Luftgewehrdisziplin wird seit Jahren von den Aktiven des Verbundes Region Thunersee dominiert. Sie waren sowohl an der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (3. Rang) als auch an der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (2. Rang) auf Medaillenkurs.

Markus Kunz als ehrenamtlicher Funktionär geehrt

Alljährlich wird neben den aktiven Medaillengewinnern auch eine Persönlichkeit geehrt, welche sich vor allem als ehrenamtlicher Funktionär auszeichnet. In diesem Jahr fällt diese Ehre dem Erlenbacher Markus Kunz zu. «Er ist immer da, wenn man ihn braucht», können seine Verdienste in einem Satz zusammengefasst werden. Sei es bei den Pistolenschützen Erlenbach, wo er in verschiedenen Chargen seine Kräfte zur Verfügung stellt oder bei den Kleinkaliberschützen Diemtigtal ebenso beim Schützenverein Diemtigen. Solch treue Funktionäre, welche sich uneigennützig in den Dienst einer Sache stellen, sind unbezahlbar und es wert, dass ihre Arbeit gewürdigt wird. Die Ehrengabe wird Markus Kunz im Laufe der nächsten Tage überreicht. Eben werden alle anderen Medaillengewinner von ihren Ressortleitern besucht. Die Würdigung fällt halt in diesem Jahr einzig auf der Homepage des Oberländischen Schützenverbandes OSV statt.

Auszug aus den Ehrungen
Gewehr 300 Meter:
Jean-Marc Cottier, Blankenburg, Silbermedaille SM Stgw 90, 2-Stellungsmatch und Bronzemedaille SM Stgw 90, liegend; Daniel Reichenbach, Gstaad, Silbermedaille SM Stgw 75, 2-Stellungsmatch; Marc Minnig, Diemtigen, 2. Rang Kant. Nachwuchstag U17 Stgw 90; Lars Thomi, Erlenbach-Wimmis, 3. Rang Kant. Nachwuchstag U17 Stgw 90; Berner Gruppenmeisterschaft Nachwuchs: 1. Rang: Oberwil mit Celine und Dario Burri und Simona Maurer; 2. Rang: Erlenbach-Wimmis mit Finn Heimberg, Arno Klossner und Livio Tobler.
Gewehr 50 Meter
:
Martin Zahler, Zweisimmen, Silbermedaille SM Veteranen Liegendmatch.
Oberländer Schützen ohne Präsenzveranstaltung geehrt

Markus Kunz wurde als ehrenamtlicher Funktionär ausgezeichnet.

Erstellt am: 19.02.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel