Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zweisimmen Schützen

Rütlischiessen und Abschlussabend

Jeweils am Mittwoch vor Martini findet das historische Rütlischiessen im Herzen der Schweiz auf der Rütliwiese statt. Nach 1991 konnten die Zweisimmen Schützen zum zweiten Mal mit einer Gruppe an diesem traditionellen Wettkampf, welcher bereits zum 156. Mal stattfand, teilnehmen.

rating rating rating rating rating
Rütlischiessen und Abschlussabend

Die Gruppe der Zweisimmen Schützen am Rütlischiessen 2018.

Bereits einige Monate vor dem Wettkampf trainierten die acht Gruppenschützen die für die meisten ungewohnte Kniendstellung mit ihren Ordonnanz-Gewehren. Am Dienstagnachmittag, 6. November 2018, machte sich die Gruppe Richtung Brunnen auf den Weg, um das Hotel zu beziehen und den Abend mit den Stadtschützen Bern, welche als «Göttiverein» fungierten und den restlichen Berner Gruppen zu verbringen.

Am Mittwoch ging es dann mit dem ersten Schiff um 7 Uhr von Brunnen ans Rütli. Nach einem kurzen Fussmarsch bezogen wir unsere Plätze und begutachteten die Scheiben und die Läger sowie die vor uns schiessenden Schützen, evtl. konnte ja noch das eine oder andere abgeschaut werden. Um 9 Uhr durften wir als erste Sektion ins Berner Zelt und einen schmackhaften Apéro zu uns nehmen. Um 10.30 Uhr konnten wir in der zwölften Ablösung unseren Wettkampf absolvieren. Dieser bestand aus einer 3er-Serie und zwei 6er-Serien auf die 5er-Scheibe, was mit den zusätzlichen Scheibentreffern ein Maximum von 90 Punkten ergeben würde. Die 48 extra für das Rütlischiessen aufgestellten Scheiben, auf welche die über 1100 teilnehmenden Schützen schossen, sind nicht wie gewohnt 300 Meter entfernt, sondern lediglich zwischen 251 Meter und 263 Meter. Zu welcher Platzierung die von uns erzielten 564 Punkte (Ø 70.500) reichen würden, konnten wir zu diesem Zeitpunkt nicht abschätzen. Nach dem Schiessen konnten wir das schöne Herbstwetter geniessen, uns mit dem dazugehörigen Ordinäri verköstigen und uns am Becher-Fussball versuchen. Um 15 Uhr begann die Schützengemeinde mit anschliessender Rangverkündigung.

Unsere Gruppe, bestehend aus den Schützen Michael Annen, Simon Feuz, Florian Kurzen, Stephan Trummer, David Kurzen, Urs Feuz, Hanspeter Durand und Hans Zumbrunnen belegte mit dem Resultat von 564 Punkten unter 54 Gästegruppen den hervorragenden 5. Rang. Den Sektionsbecher konnte unser bester Schütze Mike Annen (79 Punkte) zusammen mit Fähnrich Florian Kurzen also bereits früh in Empfang nehmen. Dieser wertvolle Sektionsbecher, welcher von unserem Verein gesponsert wurde, wird ab kommender Saison in unserer Schützenstube in Grubenwald zu begutachten sein.

Anlässlich unseres Schlussabends im Restaurant Reichenstein konnten wir mit einer schönen Präsentation auf dieses Erlebnis zurückblicken. Wir schauten auch auf die vergangene Saison und unser Ausschiessen zurück und hielten unsere Rangverkündigung ab.

Die Jahresmeisterschaft wurde von Tom Zeller dominiert, er gewann sowohl die Jahres- wie auch die Militärmeisterschaft. Die neuen Wanderpreise, welche von Marcial Schwarz (Jahresmeisterschaft) und Gödi Seewer (Militärmeisterschaft) gespendet wurden, werden nun mindestens ein Jahr in Toms Besitz sein. Weiter hat er die Ehre, im nächsten Jahr das Schätzspiel am Abschlussabend zu organisieren. Die Finals am Ausschiessen wurden bei der Elite von David Kurzen, bei den Junioren von Alexander Kekkas und bei den Veteranen von Werner Pfund gewonnen.

Im Reichenstein-Cup konnte das Team Marcial Schwarz und Hans-Otto Aegerter den Final gewinnen. Beim Glücks-Stich, bei welchem man mit drei Schüssen auf die 100er-Scheibe genau 200 Punkte schiessen musste, jedoch nicht mehr, konnte Alexander Kekkas diese 200 Punkte genau erreichen. Beim abschliessenden Sauschiessen schoss Martin Zahler am besten und konnte als Erster einen der schönen Fleischpreise aussuchen. Den geselligen Abend liessen wir gemeinsam ausklingen und freuen uns bereits auf die neue Saison im Frühling 2019.

Auszug aus den Ranglisten
Jahresmeisterschaft: 1. Thomas Zeller, 2. Michael Annen, 3. Christian Zeller.

Militärmeisterschaft: 1. Thomas Zeller, 2. Christian Zeller.

Final Elite: 1. David Kurzen, 2. Michael Annen, 3. Hanspeter Teuscher.

Final Junioren: 1. Alexander Kekkas, 2. Simon Allemann, 3. Thomas Kuhnen.

Final Veteranen: 1. Werner Pfund, 2. Hermann Dänzer, 3. Hans-Otto Aegerter.

Reichenstein-Cup: 1. Marcial Schwarz u. Hans-Otto Aegerter, 2. Michael Pfund u. Roland Grütter, 3. Thomas Kuhnen u. Marco Hählen.

Sau-Stich: 1. Martin Zahler, 2. Marcial Schwarz, 3. Hans-Otto Aegerter.

Erstellt am: 24.11.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel