Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Oberländischer GM-Final Gewehr 50 Meter 2019

Sieg für Zweisimmen St. Stephan

Beim Oberländischen Gruppenmeisterschaftsfinal gewannen die Kleinkaliberschützen Zweisimmen St. Stephan 1 mit ihrer Gruppe Gold. Silber ging an Thun Stadt und Bronze an Bönigen.

rating rating rating rating rating
Sieg für Zweisimmen St. Stephan

Die siegreichen Schützen von Zweisimmen St. Stephan (Mitte): Michael Bieri, Michael Annen, Erich Rufener, Martin Liebi und Martin Zahler vor den Zweitplatzierten Thun Stadt (rechts) und den drittplatzierten Schützen von Bönigen.

In der Schiessanlage Guntelsey in Thun trafen sich elf Gruppen mit total 55 Schützinnen und Schützen zum Oberländischen Gruppenmeisterschaftsfinal. Pro Gruppe schossen je drei Schützinnen oder Schützen liegend und je zwei kniend. Die besten acht Gruppen nach zwei Runden (je 20 Schüsse pro Schütze in Zehntelwertung) qualifizierten sich für den entscheidenden Finaldurchgang.

Im Finaldurchgang übernahm Zweisimmen St. Stephan schon nach der ersten fünf Schuss-Serie die Spitze und baute den Vorsprung bis am Schluss kontinuierlich aus. Für Zweisimmen schossen liegend Martin Zahler, Michael Bieri und Erich Rufener; kniend Michael Annen und Martin Liebi. Dahinter wechselte die Klassierung fast nach jedem Schuss. Jeder der Finalisten war einmal auf Medaillenkurs. Mit dem letzten Schuss schob sich Bönigen um winzige sechs Zehntelpunkte vor Kandersteg. Ebenfalls stark schoss die Juniorengruppe von Thun Stadt. Sie belegten schliesslich den 6. Schlussrang, und lagen nur 3,2 Punkte hinter den Medaillen. Mit 206,6 Punkten erzielte Andreas Schlatter Bönigen das höchste Liegend-Resultat. Kniend war Michael Annen, Zweisimmen mit 201,2 Punkten der Beste.

Erstellt am: 27.06.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel