Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kantonsstrassen im Berner Oberland noch teilweise gesperrt

Simmentalstrasse bei Zweisimmen wieder einspurig befahrbar – Bahnstrecke Zweisimmen–Saanenmöser unterbrochen

Als Folge der starken Regenfälle war die Simmentalstrasse beim Forellensee (Zweisimmen) vom frühen Donnerstagnachmittag, 4. Januar 2018,.an gesperrt. Mittlerweile ist diese wieder einspurig befahrbar. Die Saanenmöserstrasse ist im Gebiet Wagenschopf ist einspurig befahrbar, allerdings für Lastwagen ab 7,5 Tonnen gesperrt. Die Bahnstrecke von Zweisimmen nach Saanenmöser ist aber weiterhin unterbrochen.

rating rating rating rating rating

Als Folge der starken Regenfälle waren seit dem frühen Nachmittag am Donnerstag, 4. Januar 2018, die Kantonsstrassen ins obere Simmental, nach Saanenmöser, in die Lütschinentäler und nach Adelboden gesperrt bwz. eingeschränkt befahrbar. Die Einsatzkräfte sind immer noch vor Ort und bestrebt, die Strassen so rasch wie möglich wieder dem Verkehr zu übergeben.

Kurz vor Zweisimmen wurde die Simmentalstrasse beim Forellensee durch einen Hangrutsch verschüttet. Die Strasse ist seit Donnerstagabend wieder einspurig befahrbar.

Die Saanenmöserstrasse ist im Gebiet Wagenschopf talseitig abgerutscht. Die Strasse ist einspurig passierbar.

Wegen Unwetterschäden ist seit 9.20 Uhr die Bahnstrecke zwischen Saanenmöser und Zweisimmen unterbrochen. Es können keine Bahnersatzbusse verkehren, da die Hauptstrasse zwischen Zweisimmen und Saanen wegen Strassenschäden für Lastwagen über 7,5 Tonnen in beide Richtungen gesperrt ist.

Die Bahnstrecke Zweisimmen–Lenk ist auch weiterhin wegen eines Zuges, der am Mittwoch, 3. Januar 2018, entgleiste, gesperrt. Es fahren Bahnersatzbusse.

Erstellt am: 04.01.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare

Die Kommentarfunktionalität ist um diese Uhrzeit deaktiviert.
Interessante Artikel