Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Herzerfrischende Aktion «Riesengipfeli»

Der Jodlerklub Flüehblüemli studierte hochstehende Jodelstücke ein und Regisseurin Barbara Gerber hatte mit ihrem Ensemble «Bäckerei Dreyfuess», ein Lustspiel in drei Akten von Ulla Kling, parat. Die Mischung aus Konzert und Theater liess das Publikum in Scharen aufmarschieren und jubeln.

rating rating rating rating rating

Herzerfrischende Aktion «Riesengipfeli»

/

Mit dem «Bärgmorge-Jutz» eröffneten der Jodlerklub Flüehblüemli Därstetten den Abend.

Der Jodlerklub Flüehblüemli Därstetten erfreut mit «Alp-Summer», «Chappeli-Jutz», «Heizue» oder mit dem «Dr Oberbärgler.»

Dass die Jodler aus Därstetten ihr Publikum mitreissen werden war klar.

Kathrin Knutti schminkt einen der drei Hauptdarsteller Bäckermeister Theo Dreyfuess (Severin Küng).

Das Corpus Delicti im Theater, Riesengipfeli.

Verkäuferin Hanna (Simone Klossner) bringt mit der Schubkarre die Bäckersfrau Rosa Dreyfuess (Michaela Ott). Was hat sie nur, fragt sich Bäcker-Lehrling Willi (Claudio Schäfer).

Bäckersfrau Rosa Dreyfuess (Michaela Ott) hat es schon nicht leicht mit ihrem Mann dem Bäckermeister Theo Dreyfuess (Severin Küng).

Bäckermeister Theo Dreyfuess (Severin Küng) liefert sich mit Frau Dr. Lieblich (Esther Frey) eine Teigschlacht.

Frau Dr. Lieblich (Esther Frey) hat einiges an Teig abbekommen.

In den Hauptrollen Bäckermeister Theo Dreyfuess (Severin Küng) und Rosa Dreyfuess (Michaela Ott).

Regie Barabra Gerber konnte stolz auf das Ensemble sein.

Bäckermeister Theo Dreyfuess (Severin Küng) zieht seinen Lehrling an den Ohren polternd über die Bühne: «Du Nüütnutz, duu! Was hesch jetz doo wider zämebröösmelet?», hört man Dreyfuess rufen.Wieder einmal hat Willi es in der Backstube nicht so genau genommen und anstatt 80 Gramm Gipfeli 200 Gramm Gipfeli gebacken. Anstatt diese wegzuwerfen, werden die Riesengipfeli verkauft, sehr zur Freude der Kundschaft. Die rennt dem Beck die Bude ein. Hunderte von Gipfeli gehen kostengünstig über den Ladentisch. Gleichzeitig findet sich der Gemeindepräsident Brunner (Erwin Theilkäs) im Laden ein. Ein Einkaufscenter soll direkt vor dem Laden von Dreyfuess gebaut werden. Dass dabei ein 100-jähriger Baum gefällt werden muss, ist nur ein Detail für Brunner. «Der Gemeinderat hat es so beschlossen und ab Morgen wird gebaut», so Brunner bestimmt.

Dreyfuss wehrt sich

Das weckt im Beck den Kämpfergeist. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um dies zu verhindern. Der Beck mobilisiert das ganze Dorf mit ganz speziellen Mitteln und besetzt demonstrativ den alten Baum.

Auf der Bühne im Hintergrund sass die Regisseurin Barbara Gerber. «Die Hauptprobe für das Lustspiel «Bäckerei Dreyfuess» verlief sehr gut. Ob das ein gutes Omen für die ersten beiden Vorstellungen ist» fragte sich Gerber. Und es war ein gutes Omen. Am Samstagabend «Full House» und begeisterte Zuschauer.

Unterhaltung vom Feinsten
Letztes Jahr holte sich der Jodlerklub Flüehblüemli mit «Bärgluft» beim 52. bernisch-kantonalen Jodlerfest in Brienz die Jodler Note 1. Dieselbe Note hätte das Publikum bei den Vorträgen «Bärgmorge-Jutz», «Alp-Summer», «Chappeli-Jutz», «Heizue» oder dem «Dr Oberbärgler» gegeben. Gefühlvoll und mit voller Leidenschaft überzeugten die 24 Mannen unter der Leitung von Barbara Wyss.
Die «Edelwyss Buebe» spielten auf
Mit dem Schottisch «Uf der Munireis» legten die Edelwyss Buebe vom Diemtigtal am Samstagabend auf. Der Schottisch ist aus der Feder vom Edelwyss Buebe Andres Wiedmer. Neben Wiedmer an der Harmonika war noch Hansueli Stucki, Schwyzerörgeli, und am Bass Niklaus Teuscher zu finden. Es folgten z.B. Stück wie «Unter dem Turnen» oder «D’Familie Chueh». Für Unterhaltung sorgt das Schwyzerörgelitrio Arva aus Grindelwald.

Erstellt am: 25.02.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel