Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rückkehr in die Natur nach einwöchiger Therapie in der Stiftung Wildstation

Steinadlerweibchen im Naturpark Diemtigtal wieder ausgewildert

Verletzt und flugunfähig wurde das Steinadlerweibchen von Wildhüter Ruedi Kunz im Naturpark Diemtigtal geborgen und in die Stiftung Wildstation nach Utzenstorf gebracht. Nach nun einwöchiger Therapie konnte es nun wieder in die Natur zurückkehren.

rating rating rating rating rating
Steinadlerweibchen im Naturpark Diemtigtal wieder ausgewildert

Das Steinadlerweibchen konnte nach kurzer Zeit der Rekonvaleszenz in der Wildstation in Utzenstorf wieder in sein Revier im Naturpark Diemtigtal zurückgebracht werden.

In einem Waldstück, im Naturpark Diemtigtal, hat Gabi Speck, Projektleiterin Umweltbildung im Naturpark, am 1. April einen Steinadler gefunden, der nicht mehr wegfliegen konnte. Wildhüter Ruedi Kunz entschied schnell und umsichtig und brachte das Tier, ein mehrjähriges Weibchen, nach Utzenstorf in die Wildstation. Nach zwei Tagen hatte sich das schöne Tier soweit erholt, dass es in die 300 Quadratmeter grosse Flugvoliere auf dem Gelände der Wildstation umziehen konnte. Jetzt konnte das Adlerweibchen wieder in seinem Revier, dem Naturpark Diemtigtal, ausgewildert werden.

Erstellt am: 13.04.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel