Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rega-Einsatz im Färmeltal

Zwei Kletterer aus der Steilwand an der Roten Fluh gerettet

Am Samstagabend, 4. August 2018, rettete die Crew der Rega-Basis Bern zusammen mit zwei Rettungsspezialisten Helikopter (RSH) des Schweizer Alpen-Club SAC zwei Kletterer aus einer überhängenden Felswand im Färmeltal. Durch das schnelle Handeln der Retter konnten die Kletterer in kurzer Zeit aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

rating rating rating rating rating
Zwei Kletterer aus der Steilwand an der Roten Fluh gerettet

© Schweizerische Rettungsflugwacht

Der Rega-Rettungssanitäter agiert gleichzeitig als Windenoperateur: An der offenen Seitentür steuert er über eine Fernbedienung die Rettungswinde (Symbolbild).

Zwei Kletterer befanden sich am frühen Samstagabend im Abstieg über die Abseilpiste an der Roten Fluh im Färmeltal. Einer der Kletterer seilte sich über einen Überhang ab und blieb ungefähr in der Wandmitte blockiert hängen, ohne Kontakt zur Felswand. Sein Seilpartner am Stand über ihm alarmierte daraufhin die Rega. Die aufgebotene Crew der Rega Basis Bern mit zwei Rettungsspezialisten Helikopter (RSH) an Bord konnte die beiden Blockierten schnell lokalisieren und startete nach einem Erkundungsflug mit der Rettungsaktion.

Erstellt am: 06.08.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel