Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Freischützen St. Stephan wurden Schweizermeister

Im Albisgütli in Zürich sind am Samstag, 2. September 2017, die Schweizer Gruppenmeister Gewehr 300 m gekürt worden. Im Feld E siegte die Mannschaft der Freischützen St. Stephan überlegen.

rating rating rating rating rating
Die Freischützen St. Stephan wurden Schweizermeister

Schweizermeister treffen Schweizermeisterin: Die Schützen Hermann Rösti, Marc Aegerter, Ueli Moor, Hanspeter Eggen, Jean-Marc Cottier treffen die Volleyballerin Anouk Vergé-Dépré.

Dank ausgezeichneten 688.50 Punkten und dem 3. Rang haben die Freischützen St. Stephan am Oberländischen Gruppenmeisterschaftsfinal im Frühling den Grundstein für ihren Erfolg gelegt und sich für die Hauptrunden qualifiziert. In den Hauptrunden, die im Cupsystem ausgetragen werden, beanspruchte St. Stephan in der ersten Runde mit 673 Punkten und in der zweiten Runden mit 683 Punkten für das Weiterkommen das Glück des Tüchtigen. Dank einer klaren Steigerung qualifizierten sich die Freischützen in der dritten Runde mit 690 Punkten souverän für den Final. Bei der Hauptprobe am kantonalen Gruppenmeisterschaftsfinal vom 12. August passte noch nicht alles zusammen und die Freischützen St. Stephan mussten sich mit dem 6. Rang zufrieden geben. Am 2. September chauffierte Christian Perren die Mannschaft mit Marc Aegerter, Hanspeter Eggen, Ueli Moor, Hermann Rösti und Jean-Marc Cottier und den Betreuern Arthur Rieder und Manfred Schwarz sicher ins Albisgütli nach Zürich. Bereits in der ersten Runde kündigte sich an, dass mit St. Stephan zu rechnen ist. Mit der besten Punktzahl von 689 Punkten qualifizierte sich St. Stephan souverän für den Halbfinal. Im Halbfinal zog St. Stephan mit dem zweitbesten Resultat von 692 Punkten in den Final ein. Im Final erzielten Jean-Marc Cottier 142 Punkte, Marc Aegerter 139 Punkte, Ueli Moor 138 Punkte, Hanspeter Eggen und Hermann Rösti je 135 Punkte. Mit einem Total von 689 Punkten siegte St. Stephan deutlich vor Pfeffingen mit 680 Punkten und Dombresson-Viliers mit 679 Punkten.

Erstellt am: 05.09.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel