Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Geselliges Stephanus-Apéro mit Rück- und Ausblicken

Traditionsgemäss lud der Gemeinderat St. Stephan zum Jahresausklang die Bevölkerung, Zweitwohnungsbesitzer und Stammgäste am Stephanstag in die Mehrzweckhalle Moos ein.

rating rating rating rating rating
Geselliges Stephanus-Apéro mit Rück- und Ausblicken

Gemeinderätin Pia Perren ehrte Erika Steiner, Gottfried Beetschen, Patrick Gobeli Andreas Schletti sowie Lea Matti, zusammen mit Gemeindepräsident Albin Buchs.

Gemeinderätin Pia Perren führte in gewohnt souveräner und humorvoller Manier durch den Anlass. In einem kurzen Jahresrückblick, untermalt von Bildern, ging Gemeindepräsident Albin Buchs auf ein paar prägende Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Dabei erwähnte er unter anderem die imposante Rüggetal-Loui, welche im Mai das hintere Fermeltal überzog, die erstmals am Vorabend des 1. August erfolgreich durchgeführte Bundesfeier mit Festredner Marco Büchel, die Eröffnung der Verbindungsleitung der Wasserversorgungen St. Stephan und Lenk und die touristische Destinationsverdichtung in der Region mit der Verlegung des Tourismusbüros in die Gemeindeverwaltung. Er bedankte sich bei allen Akteuren, welche sich für das laufende Projekt zur Umnutzung des Flugplatzes engagieren und beim Autorenteam des im September erschienen Buches über das Fermeltal. Mit der Vision von Marcel Bach zur Verbindung der beiden Skiregionen Gstaad und Adelboden-Lenk und den besten Wünschen zum neuen Jahr rundete er seine Rede ab.

Ehre, wem Ehre gebührt
Auch im vergangenen Jahr, zeichneten sich St. Stäffner Bürger durch herausragende Leistungen aus. Pia Perren hatte die Ehre, Lea Matti für die Bronzemedaille an der Schweizermeisterschaft in der Karate-Disziplin Kumite zu gratulieren.

Zwei junge einheimische Schwinger glänzten auch in der Saison 2017. So errang Andreas Schletti seine Kränze Nummer zwei und drei und Patrick Gobeli holte sich den dritten persönlichen Kranz. Gottfried Beetschen konnte den Dank für sich und das ganze HWR AG-Team zur Nomination für den Prix Montagne 2017 entgegennehmen. Mit ihrem Alplieb-Kräutersirup gewann Erika Steiner beim Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte die Goldmedaille. Pia Perren freute sich, dass die Geehrten mit ihren aussergewöhnlichen Leistungen und Erfolgen den Namen St. Stephan im positiven Sinne weit über die Region hinaus tragen.

Alljährlich werden auch Stammgäste mit einem runden Jubiläum geehrt. So durften Barbara und Peter Münger aus Bern und Lorenza und Claude Scharowski aus Füllinsdorf (beide zehn Jahre), Gertrud und Peter Hofer aus Walterswil (20 Jahre), Therese und Ueli Staub aus Thörigen (30 Jahre) sowie Ursula und Kurt Riesen aus Hettiswil (40 Jahre) ein Präsent und eine Urkunde für ihre Treue zur Ferienregion St. Stephan in Empfang nehmen.

Die Gemeinderatsmitglieder mit ihren Partnerinnen sowie das Team der Gemeindeverwaltung bewirteten die zahlreichen Gäste mit Züpfe und Hobelkäse, einem Glas Wein, Mineral oder einem Kräutersirup von Erika Steiner. Begleitet von volkstümlichen Klängen des Lenker Handorgelduetts Zeller-Zeller mit Daniel Kuhnen am Bass, diskutierten Gäste und Behördenvertreter in gemütlicher Atmosphäre und tauschten Geschichten und Anekdoten des vergangenen Jahres aus.

Geselliges Stephanus-Apéro mit Rück- und Ausblicken

Geehrte Stammgäste mit Pia Perren und Eric Berset.

Erstellt am: 27.12.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel