Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die schweigende Mehrheit…

Von Kurt Hirsbrunner

rating rating rating rating rating

Noch gibt es die Möglichkeit, gegen den Strom zu schwimmen. Aber wer gegen den Strom schwimmet, muss einiges schlucken können… Mit dem Zitat aus dem Leserbrief von Herrn Ruprecht (Simmental Zeitung vom Oktober 2021) will ich die Unwahrheiten, Fantasien und Übertreibungen richtigstellen. Ich weiss, dass ich damit, aus Sicht von Herrn Ruprecht, auch gegen den Strom schwimme: Ich will aber nicht länger schweigen und schon gar nicht schlucken!

Der Bundesrat, die Regierungsräte und unsere Abgeordneten in den Gemeinden, Kantonen und in der Schweiz haben den Auftrag und die Pflicht, für die Gesundheit der Schweizerbevölkerung zu sorgen. Dies gilt ganz besonders in Pandemiezeiten, und das ist richtig so!

Es gibt aber eine Minderheit in der Bevölkerung, die versucht mit Verschwörungstheorien, Gewaltandrohungen und gewalttätigen Demonstrationen die Bestrebungen unserer Politiker ins Lächerliche zu ziehen. Herr Ruprecht bedient sich noch diverser Bibelzitate, die aus dem Zusammenhang und aus der Zeit gerissen, unpassend und deplatziert sind.

Ich finde Beratungsgutscheine auch eine schlechte Lösung – mittlerweile hat der Bundesrat dieses Vorhaben gestrichen. Die übrigen Zahlen sind aus der Luft gegriffen. Genauso werden unbescholtene Menschen hinters Licht geführt.

Mit der Zertifikatspflicht wird nicht Druck aufgesetzt und die Freiheit wird nicht eingeschränkt. Diese Massnahme ist zur Überwindung der Pandemie gedacht. Eine Pandemie, die in der Schweiz bereits 11158 Todesopfer (15. Oktober 2021) gefordert hat, muss mit konkreten Massnahmen bekämpft werden.

Die Tatsache, dass wir am 28. November 2021 über das Covid-Gesetz abstimmen können, zeigt auf, dass unsere Freiheit unantastbar ist. Mit der Annahme dieses Gesetztes bestätigen wir auch, dass niemand gegen seinen Willen geimpft werden darf. Ihre diesbezüglichen Ausführungen sind falsch, weil sich «jedermann und jedefrau» jederzeit testen lassen kann, und damit weiterhin aktiv im Leben steht.

Sie schreiben, dass die Presse nur noch Kommentare, die der Regierung genehm sind, publizieren darf. Auch hier nehmen Sie es mit der Wahrheit nicht so genau. Warum wurden unsere Leserbriefe veröffentlicht? Die Pressefreiheit ist genau wie unsere Freiheit ein Qualitätsmerkmal in der Schweiz. Unsere Rechte werden nicht beschnitten.

Fazit: Die schweigende Mehrheit der Bevölkerung hat, möglicherweise auch zähneknirschend, akzeptiert, dass nur die Impfung den Ausstieg aus der Pandemie ermöglicht. Ihr Leserbrief ist sehr unsachlich, undifferenziert und verbreitet viele Unwahrheiten. Das am meisten Störende ist jedoch, dass er keine Lösungen zur Beendigung der Pandemie aufzeigt! ,

Ittigen/Lenk

Erstellt am: 21.10.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel