Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jahreshauptversammlung des gemeinnützigen Frauenvereins Lenk

Diverse Rochaden im Vorstand

Die Präsidentin Marlise Tritten begrüsste am 13. März fast 40 Frauen zur Jahreshauptversammlung des gemeinnützigen Frauenvereins Lenk im Hotel Kreuz. In einer Schweigeminute wurde aller 2016 verstorbenen Frauen von Lenk gedacht.

rating rating rating rating rating
Diverse Rochaden im Vorstand

Erna Freidig, Margrith von Känel, Fränzi Bühler und Helene Siegfried wurden geehrt.

Die Jahresrechnung 2016 schloss mit einem kleinen Gewinn ab. Die Einnahmen der Brocken- und Möbelbrockenstube haben erfreulich zugenommen. Weitere wichtige Einnahmequellen sind die Mitgliederbeiträge sowie die Einnahmen aus diversen Einsätzen der fleissigen Vorstandsfrauen und ihren Freiwilligen wie die Mithilfe am Älplerfest-Brunch. Mit diesen Einnahmen und weiteren freiwilligen Zuwendungen konnte der Frauenverein Lenk im 2016 wieder einige lokale Projekte mit Spenden unterstützen. Zum Beispiel die Boulderschüür, das Alters- und Pflegeheim Lenk, die Bergquelle, den Webverein Obersimmental, das Rollorama, den Ferienpass, die Spielgruppen, den Mittagstisch und vieles mehr. Für das Jahr 2017 hat die Hauptversammlung eine ausserordentliche Spende von 10000 Franken für das neue Geburtshaus Maternité Alpine in Zweisimmen beschlossen.

An der Hauptversammlung schieden die Vorstandsmitglieder Erna Freidig, Margrith von Känel, Fränzi Bühler, Helene Siegfried und Gabi Frautschi aus. Sie wurden mit einer Rose, einem Geschenk und mit grossem Dank und Applaus verabschiedet. Als neue Kassierin wurde Monika Perren und als weiteres Vorstandsmitglied Monika Zbären gewählt. Der Vorstand ist aber noch nicht komplett und weitere Vorstandsmitglieder werden gesucht. Die Vereinsreise führt am Donnerstag, 11. Mai 2017, in die Rega Basis Belp mit Mittagessen am Flughafen. Die Hauptversammlung wurde mit einer kurzweiligen und lustigen Geschichte, vorgetragen von Elsbeth Zeller aus Blankenburg, und einem feinen Zvieri abgerundet.

Erstellt am: 16.03.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel