Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Vernissage 6. Künstlertreffen in Oberwil

Die einheimische Kunstmalerin Olja Aegerter organisierte zum sechsten Mal das Künstlertreffen Ukrainischer und Schweizer Malerinnen und Maler in Oberwil. Dieses Jahr stand es unter dem Thema «Dort, bei der Hausecke…», umfasste die Architektur und die Bedeutung eines Hauses für die Menschen.

rating rating rating rating rating

Vernissage 6. Künstlertreffen in Oberwil

/

Die Gastgeberin Olja Aegerter an der Aare in Bern.

Die Künstler am Malen an der der Aare in der Altstadt Berns.

Alp Mittlist, Morgeten: Die Kinder waren interessiert am spannenden Prozess und beteiligten sich auch.

Am vergangenen Sonntag an der Vernissage des 6. Künstlertreffens in Oberwil im Kirchgemeindesaal (Schulhaus). Von links: Anatolij Kazmyruk (aus Dubno), Tatiana Popowichenko (aus Odessa), Jaroslaw Ulianych (Mitarbeiter der Ukrainischen Bodschaft (in Bern), Mutter Anna mit der Enkelin Kira, Jaryna Dobra (aus Lwiw), Oksana Swizhak (aus Kyiw), Valerij Kozub (aus Uzhgorod), Theo u. Olga Aegerter (Organisatoren und Gastgeberfamilie aus Oberwil), Boghdan Makarenko (aus Kyiw).

Malen beim Spiezer Schloss, Bogdan Makarenko (aus Kyiw).

Sechs Künstlerinnen und Künstler aus der Ukraine trafen sich bei Olja Aegerter und ihrer Familie im Vennerhaus. Für die meisten Malerinnen und Maler war es ihr erster Aufenthalt in der Schweiz. Mit Spannung erwarteten sie das 6. Künstlertreffen. Wird es ihnen gelingen, ihre Eindrücke bildnerisch umzusetzen? Was wird der Aufenthalt und der Austausch in der Gruppe mit ihnen machen? Werden sie angeregt? Werden sie in den Malprozess kommen und das Erlebte umsetzen? Welche Fragen werden sie im Austausch beschäftigen?

Die professionell ausgebildeten Malerinnen und Maler wohnten mit Olja Aegerter und ihrer Familie im historischen Vennerhaus zusammen. Sie erhielten einen unmittelbaren Einblick in das Leben dieser engagierten Oberwiler Familie. Sie nahmen teil am Alltag und erlebten, wie die «Drei-Generationen-Familie» Aegerter die Zeit mit ihnen zusammen gestaltete. Das Programm war sehr dicht. Die Malerinnen und Maler setzten sich intensiv mit den Häusern, der Architektur und der Landschaft in der näheren und weiteren Umgebung auseinander. Sie malten vom Tagesbeginn bis zum Einnachten in der freien Natur, in den Dörfern, Städten und auf der Alp Morgeten. Die Künstlerinnen und Künstler arbeiteten mit Aquarellfarben, Tusche und Ölfarben.

Einen Tag verbrachten sie malend in der Berner Altstadt, in Thun und Spiez. An einem Tag unternahmen sie eine Reise mit Zug, Schiff und wandernd ins Wallis und an den Genfersee. Sie waren sehr beeindruckt von ihren Erlebnissen, der Vielfalt der Landschaft, von der Freundlichkeit der Menschen. Die verschiedenen kulturellen Sichtweisen wurden im Gespräch ausgetauscht und bereicherten alle.

Eindrückliche Vernissage
Am Sonntag, 11. August 2019, fand im Schulhaus Oberwil, im Beisein eines Vertreters der Ukrainischen Botschaft, die Vernissage statt. Über 80 zarte Aquarelle und Tuschebilder wurden dem interessierten Publikum gezeigt wie auch leuchtende, noch nicht ganz trockene Ölbilder, das wunderbare Ergebnis der intensiven Arbeitswoche.

Die Bilder können an den nächsten Wochenenden im Oberwiler Schulhaus, im Kirchgemeindesaal, besichtigt werden (siehe Print-Inserat vom 25. Juli).

Nach der Ausstellung können sich Kaufinteressierte und kunstbegeisterte Leserinnen und Leser mit Olja Aegerter in Verbindung setzen, um eine persönliche Besichtigungszeit auszumachen.

Danke
Die Gastgeberfamilie Aegerter möchte ganz persönlich, auch im Namen der sechs teilnehmenden ukrainischen Künstlerinnen und Künstler Danke sagen. Ohne die Mithilfe der Familie wäre es nicht möglich, dieses Künstlertreffen durchzuführen. Herzlichen Dank an die vielen Helfenden, an die grosszügigen Sponsoren, für Besuche und das Interesse. Ein Teil des Erlöses der verkauften Bilder geht für gute Zwecke in der Ukraine an obdachlose Familien und Kinderheime.

Erstellt am: 15.08.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel