Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Motorradfahrer bei Kollision schwer verletzt

Am Samstagabend hat sich an der Oeschseite ein Verkehrsunfall ereignet. Bei einer Kollision mit einem Auto wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Infolge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen.

rating rating rating rating rating

Am Samstag, 15. August 2020, kurz nach 18.05 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Verkehrsunfall an der Oeschseite gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto auf der Saanenstrasse von Saanenmöser herkommend in Richtung Zweisimmen unterwegs, als zeitgleich ein Motorradfahrer in entgegengesetzte Richtung fuhr. Nahe der Verzweigung Saanenstrasse/Riedli beabsichtigte die Autolenkerin, ihr Fahrzeug zu wenden, wobei es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit dem herannahenden Motorradfahrer kam.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurden die Unfallbeteiligten durch Drittpersonen betreut. Der Motorradfahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu. Er wurde zunächst mit der Ambulanz in ein nahegelegenes Spital gebracht und von dort mit der Rega verlegt. Die Autofahrerin und die Beifahrerin wurden zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht. Zwei Kinder, die sich im Auto befanden, blieben unverletzt.

Während der Unfallarbeiten wurde der Verkehr mehrheitlich wechselseitig geführt. Angehörige der Feuerwehr Zweisimmen kümmerten sich um die Verkehrsregelung. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Erstellt am: 16.08.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel