Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Skitourengängerin tödlich verunfallt

Am Sonntagmorgen ist am Niderhore in der Gemeinde Zweisimmen eine Skitourengängerin leblos aufgefunden und geborgen worden. Sie war am Samstag zum Gipfel aufgestiegen und dort über den Grat in einen Abhang gestürzt.

rating rating rating rating rating

Am Sonntag, 17. März 2019, gegen 9 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass im Gipfelbereich des Niderhore in der Gemeinde Zweisimmen ein Rucksack sowie Tourenski gefunden worden seien. Im Rahmen eines durchgeführten Suchfluges mit einem Helikopter der Rega konnte circa 150 Meter unterhalb der Fundstelle eine leblose Person lokalisiert werden. Aufgrund des herrschenden Windes gestaltete sich die Bergung schwierig. Mit einem Helikopter der Air Glaciers konnte die verunglückte Frau schliesslich durch einen Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz geborgen werden. Es konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 79-jährige Frau aus dem Kanton Bern.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau bereits am Samstag, 16. März 2019 zum Gipfel des Niderhore aufgestiegen, von wo sie aus noch zu klärenden Gründen den Gipfelgrat in einen steilen Abhang gestürzt und dabei tödlich verletzt worden war.

Erstellt am: 18.03.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel