Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gedanken eines ambulanten Patienten zum Tag der Pflege

Ein grosses Dankeschön an alle Pflegenden für den grossartigen Einsatz im Alltag unseres Lebens

Von Jean-Pierre Beuret

rating rating rating rating rating
Zu wissen, dass es euch gibt…
…bedeutet Sicherheit und Pflege bei Erkrankung, Gebrechen und Unfall.

…bedeutet verlässliche Beratung und Unterstützung im Alltag zur Gesundheit.

…bedeutet kompetente Hilfe, wenn die eigenen Möglichkeiten und Kräfte versagen.

…bedeutet umsorgte Begleitung im Alter und mit Behinderung.

…bedeutet Menschenwürde in schwierigen und belasteten Situationen des Lebens.

Ihr steht rund um die Uhr bereit
…mit grossem Engagement und Pflichtbewusstsein.

…mit liebevoller Zuwendung und Achtung der Eigenheit jedes Menschen.

…oft unermüdlich, unsere Bedürfnisse, beim eigenen Unvermögen, zu erfüllen.

Mit Mut und hoher Professionalität seid ihr, alle Pflegenden, jederzeit bereit, in risikoreichen und gefährlichen Situationen, die notwendige Hilfe und Versorgung zu gewährleisten. Selbst, unter der Zurückstellung der eigenen und sozialen Bedürfnisse, ohne für sich einen Vorteil zu beanspruchen. Die feste Grundhaltung, verbunden mit Empathie und Tugend, befähigt euch, den Dienst am Mitmenschen in meisterlicher Art und Weise zu erfüllen.

Als Kompass dient
…Hilfe ohne zu schaden.

…die Pflicht Fürsorge zu leisten wo Bedarf.

…die Selbstbestimmung jedes Menschen zu respektieren.

…stets nach dem Prinzip der Gerechtigkeit, zu handeln.

Es ist eine vorbildliche ethische Haltung, die euch leitet. Wir dürfen sie annehmen und respektvoll danken. Ja, wir können uns ein Beispiel nehmen.
, Blankenburg

Erstellt am: 22.05.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel