Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mutter des Mädchens wurde gefunden

Nachdem am Samstag in Därstetten ein neugeborenes Mädchen gefunden worden ist, hat die Kantonspolizei Bern nun die mutmassliche Mutter ermittelt. Das Kind befindet sich weiterhin im Spital.

rating rating rating rating rating

Im Zusammenhang mit dem am Samstag, 4. Januar 2020 in Därstetten gefundenen Neugeborenen hat die Kantonspolizei Bern die mutmassliche Mutter ermittelt. In die Ermittlungen flossen auch Hinweise aus der Bevölkerung ein, die auf den gleichentags veröffentlichten Zeugenaufruf eingegangen waren.

Die Frau aus der Region zeigte sich in einer ersten Einvernahme geständig, das Kind am Freitagabend in eine Decke gewickelt und in einer Kartonschachtel am späteren Fundort abgelegt zu haben. Sie gab an, bewusst einen frequentierten Ort ausgewählt zu haben, in der Hoffnung, dass das Kind dort rasch aufgefunden würde. Zuvor habe sie es ohne fremde Hilfe unweit der Fundstelle zur Welt gebracht.

Das Mädchen befindet sich weiterhin im Spital, wo es medizinisch betreut wird.

Die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland hat ein Verfahren eröffnet. Im Rahmen der nun folgenden Ermittlungen gilt es insbesondere zu klären, inwiefern Straftatbestände vorliegen. Es gilt die Unschuldsvermutung. Zum Schutz aller Beteiligten werden keine näheren Angaben zu einzelnen Personen gemacht.

Erstellt am: 05.01.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel