Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hauptübung der Feuerwehr Oberwil

rating rating rating rating rating
Hauptübung der Feuerwehr Oberwil

Die neuen Feuerwehrleute Dominik Jungen, Ueli Kunz, Benjamin Anderegg und Daniel Lörtscher nahmen den Abtretenden Reinhold Moser in ihre Mitte.

Bei wunderschönem Herbstwetter absolvierte die Feuerwehr Oberwil am 3. November ihr letztes grosses Training der Herbstübungen dieses Jahres. Der Übungsleiter Reto Maurer durfte bei der Familie von Hans Roschi auf dem Breiti ein spannendes Übungsobjekt vorbereiten. Unter der erfahrenen Einsatzleitung von Ruedi Ast wurde eifrig und speditiv gearbeitet; ab und zu musste infolge neuer Erkenntnisse reagiert und improvisiert werden. Doch auch diese Vorkommnisse hinderten die 48 ausgerückten Feuerwehrleute nicht daran, die Übung mit Bravour abzuschliessen. Das Kommando der Feuerwehr Oberwil war mit der Anzahl ausgerückten Feuerwehrleuten und ihrem Einsatzwillen voll und ganz zufrieden.

Zu einem späteren Zeitpunkt traf man sich im Restaurant Bahnhof zum gemütlichen Beisammensein.

Als Dankeschön für die geleisteten Stunden im Ernstfall oder an den Übungen dieses Jahres wurde durch die Gemeinde ein «z’Vieri» organisiert.

Gemeinderat Hans Ast verabschiedete Reinhold Moser mit einem kleinen Geschenk und viel Applaus aus der Feuerwehr. Reinhold Moser war viele Jahre als Atemschutzträger in der Feuerwehr, zudem ein pflichtbewusster Gerätewart und nicht zuletzt konnte er immer wieder sein Wissen und Können als erfahrener Samariter der Feuerwehr übermitteln. Besten Dank.

Zum Schluss begrüsste der Kommandant jene Feuerwehrleute, welche dieses Jahr neu rekrutiert werden konnten: Mit Benjamin Anderegg, Dominik Jungen, Ueli Kunz und Daniel Lörtscher wurden gleich deren vier aufgenommen. Zusätzlich entschied sich Michael Ast, Dienst in der Feuerwehr Oberwil zu leisten; er wohnt seit anfangs Sommer wieder in der Gemeinde. Der Kommandant Dominik Blatti wünscht den Neuen alles Gute und bedankt sich für ihren Einsatzwillen, welcher bei den jungen Feuerwehrleuten herrscht, um in die Fusstapfen der abtretenden Feuerwehrleute zu treten.

Erstellt am: 12.11.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel