Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Albristpredigt mit Taufe vor herrlichem Bergpanorama

Alle zwei Jahre findet bei schönem Wetter eine Predigt am Albrist statt. Am letzten Sonntag, 9. August, war es wieder soweit. Zahlreiche kleine und grosse Besuchenden begaben sich auf den Weg zur Familie Gobeli/Perren, gleich unter dem Albrist.

rating rating rating rating rating
Albristpredigt mit Taufe vor herrlichem Bergpanorama

Das einheimische Männer-Quartett «D’Elfer» vor dem wunderschönen Bergpanorama.

Bei der Ankunft erwartete die Gäste ein wunderschönes Ambiente; ein herrliches Fleckchen Erde, hübsch vorbereitet mit Tischen, Blumen, Sonnenschirmen, Stühlen und Bänken. Auch ein Huhn begrüsste das ankommende Publikum, welches das letzte Stück Weg zu Fuss zurücklegte.

Bei wolkenlosem Himmel, im Rücken den Albrist und einer atemberaubenden Aussicht eröffnete das Quartett «D’Elfer» den Gottesdienst. Das einheimische Männerquartett umrahmte mit wunderschönem Jodelgesang den Gottesdienst.

Nach der Predigt von Pfarrerin Stefanie Gilomen verweilten die Besucherinnen und Besucher bei Kaffee und Kuchen, feinem Bergkäse und Zopf sowie angeregten Gesprächen. Zwischenzeitlich schaute eine Kuh vorbei, bestaunte das rege Treiben und löschte den Durst mit frischem Brunnenwasser, wo kurz vorher der Täufling Levin getauft wurde. Zum Abschluss überraschte das Quartett mit weiteren Liedern und die ersten Gäste zogen langsam wieder talwärts. Ein herzliches Danke der Familie Andreas und Heidi Perren und Magdalena und Matthias Gobeli für die Gastfreundschaft und allen Helfenden, die diese Albristpredigt ermöglichten.

Erstellt am: 13.08.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel