Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hagelgewitter in St. Stephan

rating rating rating rating rating

Impressionen und Leserbilder vom Hagelgewitter

/

Leserbild von Regula und Benno Würsten, Matten.

Zwei Hagelstücke im Vergleich zu einem Feuerzeug von Arfa Kuhnen, St. Stephan.

Sarah und Ronny Lempen aus st. Stephan fanden diese Ansammlung von Hagelstücken vor.

© Fabian Kopp

Ein Gewächshaus an der Lenkstrasse wurde durch den Hagel stark beschädigt.

Am Dienstag, 28. Juli präsentierte sich die Natur einmal mehr von seiner gewaltigen Seite. Das bereits stürmische Wetter wurde um 23.20 Uhr in St. Stephan und Matten durch Hagelkörner ergänzt. Diese erlangten teilweise die Grösse eines Hühnereis. Viele verschiedene Hagelformen waren vorzufinden, kugelförmige, wie auch etwas ausgefallenere. Es entstanden dadurch Schäden an Privateigentum.

Augenzeugen zufolge Blitze es beinahe im Sekundentakt, Regen gab es kaum und der Donner glich einem regelmässigen, weit entfernten Grollen. Dieses für einige Anwohnenden verheerende Naturspektakel dauerte kaum zehn Minuten. Danach zog der Sturm nach Nordosten weiter.

Erstellt am: 29.07.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel