Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Shop-In-Gutscheine mit 20 Prozent Rabatt in Zweisimmen

Erfolgreiche Hilfe für lokales Gewerbe

Vom 1. bis 15. Mai 2020 konnten die Zweisimmer Einwohner Gutscheine für die lokalen Geschäfte kaufen. Initiiert vom örtlichen Gewerbeverein und mit 20 Prozent Rabatt, getragen von der Gemeinde. Ein voller Erfolg, der mit einer verkauften Gutscheinsumme von über 185000 Franken höher ausfiel, als erwartet.

rating rating rating rating rating

Shop-In-Gutscheine mit 20 Prozent Rabatt in Zweisimmen

/

© Armin Berger

Hat gut lachen: Beat Salzmann, Präsident des Gewerbevereins Zweisimmen.

© Armin Berger

Ruth Wedekind (Vinothek): auch mit Markierungen urig und gastfreundlich.

© Armin Berger

Tom Wittwer: Shop-In Gutscheine werden gut genutzt.

© Armin Berger

Walter und Marlene Hehlen: Umsatzerwartungen auch dank Shop-In-Gutscheinen übertroffen.

© Armin Berger

Priska Willener und Stefanie Rösti (La Boutique): Loyale Kunden und Gutscheine helfen bei der Wiedereröffnung.

© Armin Berger

Gerhard Pfander: Wesentlich mehr Gutschein-Zahlungen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

© Armin Berger

Marco Feuz (Brasserie): Noch spürbare Zurückhaltung bei den Gästen aber mehr Gutscheinzahlungen als zuvor.

© Armin Berger

Eisenwaren Matti: Die Senioren unter den Gewerbetreibenden haben leider noch geschlossen.

Es war keine leichte Aufgabe, die sich dem Gewerbeverein und der Gemeinde Zweisimmen im April stellte. Den kleinen Geschäften und Dienstleistern wollte man helfen, die während des Lockdowns praktisch vollständig schliessen mussten. Gerade rechtzeitig zu den Lockerungsmassnahmen des Bundesrates. «Wir wollten auf dem bewährten und bekannten System der Zweisimmer Shop-In-Gutscheine aufbauen», erläutert Beat Salzmann, Präsident des Gewerbevereins. Gutscheine, die die Einwohner dann unmittelbar nach dem Erwerb gleich einlösen könnten.

«Es hat funktioniert!», kann Beat Salzmann nun rückblickend sagen. Gutscheine für stolze 185000 Franken wurden in den ersten 14 Tagen des Mai verkauft, per Überweisung in enger Kooperation mit der örtlichen Raiffeisenbank. Eine Summe, die in dieser Höhe gar nicht erwartet war. «Wir hatten gehofft, die Marke von 100000 Franken deutlich zu übertreffen», so Salzmann für den Gewerbeverein, während die Gemeinde sich gar nicht auf einen Zielbetrag festlegen wollte: «Wir lassen uns überraschen», hiess es ausweichend von Gemeinderatspräsidentin Beatrice Zeller.

Erstellt am: 20.05.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel