Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Spatenstich Neubau Spitalmatte in Zweisimmen

rating rating rating rating rating
Spatenstich Neubau Spitalmatte in Zweisimmen

Feierlicher Spatenstich zum Neubau Spitalmatte: Theo von Allmen (Banholzer Bau AG), Beat Kuhnen (archart architektur ag), Beat Tanner, Vorsitzender der Baukommission und Vertreter der Bergquelle, und Franziska Rentsch, Betriebsleiterin Alterswohnen Bergsonne und Vertreterin der Alterswohnen STS AG.

Das lang geplante Projekt der Bergquelle – Wohnen und Werken sowie der Alterswohnen STS AG auf der Spitalmatte Zweisimmen erhielt am Montag, 30. März 2020, den offiziellen Startschuss zur Bauphase.

Der zeitige Einzug des Frühlings führte dazu, dass der Spatenstich bereits Ende März erfolgte. Wegen dem Coronavirus wurde der Spatenstich in kleinem Kreise durchgeführt. Je ein Vertreter der Bauherrschaft und der leitende Architekt Beat Kuhnen, archart architektur ag, sowie eine Vertretung der Banholzer Bau AG nahmen daran teil. Die erste Schaufel des Untergrundes wurde durch den Grossbagger der Banholzer Bau AG, Lenk, abgetragen. Beat Tanner, Präsident der Baukommission, richtete einige Worte an die Anwesenden und ging auf das Projekt sowie die Symbolik des Spatenstichs ein. Somit ist die 17-monatige Bauphase zum neuen Zuhause für Men-schen mit Beeinträchtigung und dem Betreuten Wohnen für Senioren eingeläutet worden.

Auf dem Baugelände befindet sich seit letzter Woche die Bautafel des Projekts Spitalmatte, welche einen ersten Eindruck auf das zukünftige Gebäude vermittelt. Die Bauherrschaft freut sich auf die kommenden Fortschritte des Neubaus und hofft auf einen planmässigen Verlauf der ersten Bau-Monate, damit die Aufrichte Ende November/Anfang Dezember 2020 realisiert werden kann.

Erstellt am: 02.04.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel