Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

EHC Lenk-Zweisimmen

Ein Sieg trotz schwierigen Bedingungen

Der Wetterbericht für vergangenes Wochenende verhiess nichts Gutes. Für Samstag war Regen und Schnee gemeldet. Da der Niederschlag gegen Abend nachlassen sollte, entschieden die Verantwortlichen, den Match gegen den EHC Oberlangenegg trotzdem durchzuführen.

rating rating rating rating rating

Pünktlich um 20 Uhr am Samstag, 8. Dezember, erfolgte der Anpfiff. Das Heimteam, der Gegner wie auch das Schiedsrichterduo waren motiviert die Partie durchzuführen. Nur Petrus stellte sich noch etwa quer. So war das Eis im ersten Drittel sehr schwierig zu bespielen und die Partie folglich eine etwas mühsame Angelegenheit.

Den Umständen zum Trotz konnten die Hausherren nach etwas mehr als fünf Minuten zum ersten Mal jubeln. Danach war das Spiel für die tapferen Zuschauer sicher kein Leckerbissen. Spielzüge waren auf der rauen, unberechenbaren Unterlage kaum möglich. So war es dann auch ein Weitschuss, abgefeuert von den Gästen, welcher als nächster den Weg ins Tor fand. Den Ausgleich steckte die 1. Mannschaft gut weg und ging noch vor der Pause wieder in Führung.

Zur Pause liess der Schneeregen etwas nach. Der Eismeister verrichtete tolle Arbeit und schon war das Eis für das Mitteldrittel in einem merklich besseren Zustand. Ganz zur Freude der Simmentaler, sie konnten dadurch endlich schnelle Angriffe auf das gegnerische Tor fahren. Ein solcher Angriff führte kurz nach Wiederanpfiff zur 3:1-Führung für den EHC L-Z. Auch danach waren es die Gastgeber, welche das Spiel bestimmten. Die gegnerische Torhüterin spielte zwar stark auf und liess sich vorerst nicht mehr bezwingen. Wieder einmal bewahrheitete sich das kanadische Sprichwort: Wer die Tore vorne nicht macht, kassiert sie hinten. So konnten die Gäste den Vorsprung zur Pause wieder auf ein Tor senken.

Im Schlussabschnitt ging es weiter wie im Drittel zuvor. Die Simmentaler waren die bessere Mannschaft, Oberlangenegg wehrte sich tapfer mit allen Mitteln. Gefahr für das eigene Tor kam selten mehr auf. Dank zwei weiteren Treffern der Gastgeber schaute schliesslich ein 5:2-Sieg heraus. Alle Beteiligten waren froh, als der Schlusspfiff ertönte. Schön, dass der Match doch unter fairen Bedingungen durchgeführt werden konnte. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an den Eismeister, welcher mit seinem Einsatz den Spielbetrieb sicherstellte.

Für die 1. Mannschaft war es wichtig, auch eine solche Partie zu gewinnen. An der Chancenauswertung muss sicher weitergearbeitet werden. Gelegenheit dazu erhält das Team nächstes Wochenende. Eine Doppelrunde steht auf dem Programm, am Samstag auswärts gegen den SV Röthenbach und am Sonntag ein Heimspiel gegen den EHC Heimberg.

EHC Lenk-Zweisimmen – EHC Oberlangenegg 5:2 (2:1/1:1/2:0)

Erstellt am: 13.12.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel